Chormusik zur Jahreswende

128 Artikel
Zwischen Weihnachten und Epiphanias liegt der Jahreswechsel. Die Kirche feiert diese zwölf Tage als „heilige Tage“ mit den Festen „Silvester“ am 31.12. und dem Neujahrstag (auch: Tag der Beschneidung und Namensgebung des Herren; Circumcisio Domini). Dieses Fest bezieht sich auf die Überlieferung im Lukas-Evangelium. Es ist in der orthodoxen Kirche seit dem vierten Jahrhundert bekannt. Das Fest sollte Bewegungen, die die Inkarnation leugneten, durch die Beschneidung verdeutlichen, dass Jesus Gott, aber auch ein „wahrer Mensch“ ist. Nach der Neuordnung des Kirchenjahres von 1969 feiert die katholische Kirche den 1. Januar als Hochfest der Gottesmutter Maria.