Chormusik zu Ostern und zur nachösterlichen Freudenzeit

681 Artikel
Das Osterfest hat seine Wurzeln im jüdischen Passah-Fest. Bereits beim 1. Konzil von Nicäa (325) wurde als Termin für das Osterfest der 1. Sonntag nach dem 1. Vollmond nach Frühlingsanfang festgelegt. Die Auferstehung Jesu wird an den beiden Hochfesten Ostersonntag und Ostermontag gefeiert, die Osterzeit beginnt mit dem Ostermorgen und endet 50 Tage später mit Pfingsten. In dieser Zeitspanne, nämlich 40 Tage nach Ostern, wird das Fest „Christi Himmelfahrt“ gefeiert. Die katholische Kirche feiert meist den Sonntag nach Ostern als „weißer Sonntag“, dem Fest der Erstkommunion.