Chormusik zu Trinitatis

205 Artikel
Das Fest „Trinitatis“ – „Dreifaltigkeitsfest“ feiert die Kirche am Sonntag nach Pfingsten. Nach dem Trinitatis-Fest beginnt nach evangelischer Perikopenordnung die „festlose Zeit“, man zählt die Sonntage danach als „Sonntage nach Trinitatis“; die Vertonungen für diese Sonntage sind hier zu finden. Das Trinitatisfest selbst feiert das Dogma der Trinität: der Wesenseinheit von Gottvater, Sohn und Heiligem Geist. 1334 wurde es durch Papst Johannes XXII eingeführt. Für die evangelische Kirche hat es heute eine besondere Bedeutung: man feiert an diesem Sonntag das Glaubensbekenntnis, auch durch besonderen Gesang.