César Franck: Die Sieben Worte

César Franck

Die Sieben Worte

Beschreibung

Anders als in den bekannten Vertonungen der "Sieben Worte" von Schütz oder Haydn kommentiert Franck in seiner opulent besetzten Komposition die Aussprüche des gekreuzigten Jesu mit Abschnitten aus dem Alten und Neuen Testament sowie mit Teilen des "Stabat mater". In seiner klanglichen Umsetzung der lateinischen Texte entfaltet Franck eine reiche Palette kompositorischer Parameter: „unterschiedliche Besetzungen, reizvolle Instrumentationen, formale Abwechslung und differenzierte Harmonik. Klagegesänge, schlichte Choraliter-Passagen, Abschnitte größter Dramatik, melodische Gestaltungen voller Süße vermitteln dem Hörer einen vielschichtigen Eindruck einer von starkem persönlichem Ausdruckswillen geprägten Komposition.“ Württembergische Blätter für Kirchenmusik 1/1991

Kaufen

Partitur

40.095/00
136 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR46,00 / St.
lieferbar

Klavierauszug

40.095/03
56 Seiten, 19 x 27 cm, kartoniert
EUR14,95 / St.
lieferbar

Chorpartitur

40.095/05
20 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR5,95 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 5,95 EUR
Ab 40 Stück 5,36 EUR
Ab 60 Stück 4,76 EUR

Stimmenset, komplettes Orchestermaterial

40.095/19
23 x 32 cm, ohne Umschlag
EUR134,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    1 x Stimmenset, Harmoniestimmen, 1 x Fagott 1, 1 x Fagott 2, 1 x Flöte 1, 1 x Flöte 2, 1 x Harfe, 1 x Horn 1, 1 x Horn 2, 1 x Oboe 1, 1 x Oboe 2, 1 x Pauken, 1 x Posaune 1, 1 x Posaune 2, 1 x Posaune 3, 1 x Trompete 1, 1 x Trompete 2 (40.095/09)
    je: 38,00 €
    9 x Einzelstimme, Violine 1 (40.095/11)
    je: 3,50 €
    8 x Einzelstimme, Violine 2 (40.095/12)
    je: 3,50 €
    7 x Einzelstimme, Viola (40.095/13)
    je: 3,50 €
    6 x Einzelstimme, Violoncello (40.095/14)
    je: 3,50 €
    5 x Einzelstimme, Kontrabass (40.095/15)
    je: 3,50 €

Produktinformation

Herausgeber

Wolfgang Hochstein zur Person

Komponist

César Franck zur Person

Rezensionen

Im ausführlichen und sehr informativen Vorwort des Herausgebers Wolfgang Hochstein erfährt der interessierte Musiker und Dirigent viele wichtige Details über Cesar Francks bis heute völlig unbekanntes Werk. Als 37jähriger schrieb Franck das Werk ... Zur musikalischen Gestaltung: Es überwiegen langsame Tempi, B- und Molltonarten. Innerhalb dieses Rahmens strebt Franck nach größtmöglicher musikalischer Vielfalt und Abwechslung: unterschiedliche Besetzungen, reizvolle Instrumentationen, formale Abwechslung und differenzierte Harmonik. Klagegesänge, schlichte Choraliter-Passagen, Abschnitte größter Dramatik, melodische Gestaltungen voller Süße vermitteln dem Hörer einen vielschichtigen Eindruck einer von starkem persönlichem Ausdruckswillen geprägten Komposition, die ihn unmittelbar anspricht. Insgesamt eine Schatzhebung aus dem Bereich der romantischen Oratoriums- bzw. Kantatenliteratur, die weite Verbreitung verdient, obwohl sie durch die große Orchesterbesetzung nicht ganz unaufwendig zu realisieren ist.
Ulrich Feige, Württembergische Blätter für Kirchenmusik, 1/1991