Felix Mendelssohn Bartholdy: Elias

Felix Mendelssohn Bartholdy

Elias

Ein Oratorium nach Worten des Alten Testaments

MWV A 25, 1845-1846

Beschreibung

Nur ein Jahr vor seinem Tod erzielte Felix Mendelssohn Bartholdy mit seinem Oratorium "Elias" einen Erfolg, der ihn bis heute zu einem der beliebtesten Oratorienkomponisten gemacht hat. Von packender Dramatik und gleichzeitig von einer Innigkeit des Gottvertrauens, wie sie zu Mendelssohns Lebzeiten durchaus nicht mehr selbstverständlich war, bietet dieses Oratorium den Aufführenden eine Vielzahl an musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten. Der alttestamentliche Bibeltext ist in den Rezitativen, Arien und Chorsätzen recht genau aufgenommen; um die Dramatik zu steigern, legt Mendelssohn ihn zum Teil dialogisch an und kommentiert ihn aus den Prophetenbüchern und dem Psalter. Dadurch entsteht ein biblisches Drama, dessen 22 Abschnitte zu ausgedehnten, dramatischen Szenen zusammengefaßt sind. Allerdings können ohne weiteres auch einzelne Chorsätze aus dem "Elias" herausgelöst und zu passenden liturgischen Gelegenheiten im Gottesdienst oder in geistlichen Konzerten aufgeführt werden.
"Bei einem solchen Gegenstand wie Elias ... muß das Dramatische vorwalten... die Leute lebendig redend und handelnd eingeführt werden, ... eine recht anschauliche Welt, wie sie im alten Testamente in jedem Kapitel steht," schrieb Mendelssohn an seinen Librettisten. Die "anschauliche Welt" setzte er in packenden Baalschören, dramatisch durchkomponierten Szenen und schlichter Engelsmusik um. Die Carus-Neuausgabe von R. Larry Todd, Duke University/USA, gibt ausführliche Informationen über Entstehungsgeschichte und Quellenlage.

Dieses Werk ist jetzt auch in carus music, der Chor-App, erhältlich!

Kennenlernen

Ansehen

Probepartitur (Partitur)
Noten (Partitur (Leinenumschlag))
Probepartitur (Partitur (Leinenumschlag))
Probepartitur (Klavierauszug)
Noten (Klavierauszug)
Probepartitur (Klavierauszug)
Probepartitur (Chorpartitur)
Noten (Studienpartitur)

Reinhören (51)

Einleitung (Elias): So... Ouvertüre Chor (Das Volk): Hilf... Duett (Zwei Frauen) mit... Rezitativ (Obadjah):... Arie (Obadjah): So ihr... Chor (Das Volk): Aber der... Rezitativ (Ein Engel):... Doppelquartett (Die... Rezitativ, Arie und Duett... Chor: Wohl dem, der den... Rezitativ (Elias, Ahab)... Chor (Propheten Baals):... Rezitativ (Elias) und... Rezitativ (Elias) und... Arie (Elias): Herr Gott... Quartett (SATB): Wirf... Rezitativ (Elias) und... Arie (Elias): Ist nicht... Arioso (Alt): Weh ihnen,... Rezitativ (Obadjah,... Chor (Das Volk): Dank sei...
Arie (Sopran): Höre,... Chor: Fürchte dich... Rezitativ (Elias, Die... Chor (Das Volk): Wehe... Rezitativ (Obadjah,... Arie (Elias): Es ist... Rezitativ (Tenor): Siehe,... Terzett (Drei Engel):... Chor: Siehe, der Hüter... Rezitativ (Ein Engel,... Arie (Ein Engel): Sei... Chor: Wer bis an das Ende... Rezitativ (Elias, Der... Chor: Der Herr ging vorüber Rezitativ (Alt): Seraphim... Chor-Rezitativ: Gehe... Arioso (Elias): Ja, es... Chor: Und der Prophet... Arie (Tenor): Dann werden... Rezitativ (Sopran): Darum... Chor: Aber einer erwacht... Quartett (SATB): Wohlan,... Schlusschor: Alsdann wird...
Elias - Einleitung: So... Elias - 6. Rezitativ:... Elias - 18. Arioso: Weh...
Elias - 26. Arie: Es ist... Elias - 34. Chor: Der... Elias - 21b. Quartett:...

Kaufen

Partitur (Leinenumschlag)

40.130/01
496 Seiten , ca. 32x25 cm, Leinenausgabe
EUR135,00 / St.
lieferbar

Partitur

40.130/00
496 Seiten , ca. 32x25 cm, paperback
EUR109,00 / St.
lieferbar

Klavierauszug

(G/E) 40.130/03
208 Seiten , ca. 27x19 cm, paperback
EUR15,00 / St.
lieferbar

Klavierauszug

deutsch 40.130/04
200 Seiten , ca. 27x19 cm, paperback
EUR15,00 / St.
lieferbar

Chorpartitur

40.130/05
72 Seiten , DIN A4
EUR10,80 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 10,80 EUR
Ab 40 Stück 9,72 EUR
Ab 60 Stück 8,64 EUR

Studienpartitur

40.130/07
464 Seiten , DIN A5, paperback
EUR38,50 / St.
lieferbar

Text

40.130/08
6 Seiten , DIN A5
EUR1,50 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 1,50 EUR
Ab 40 Stück 1,35 EUR
Ab 60 Stück 1,20 EUR

Komplettes Orchestermaterial (kostengünstiger Setpreis)

Sie sparen ca. 18% gegenüber dem Einzelbezug. 40.130/19
ca. 32x25 cm
EUR449,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    7 x Violine 1 (40.130/11)
    je: 14,50 €
    6 x Violine 2 (40.130/12)
    je: 14,50 €
    5 x Viola (40.130/13)
    je: 14,50 €
    7 x Violoncello/Kontrabass (40.130/14)
    je: 14,50 €
    1 x Flöte 1 (40.130/21)
    je: 11,50 €
    1 x Flöte 2 (40.130/22)
    je: 11,50 €
    1 x Oboe 1 (40.130/23)
    je: 11,50 €
    1 x Oboe 2 (40.130/24)
    je: 11,50 €
    1 x Klarinette 1 (40.130/25)
    je: 11,50 €
    1 x Klarinette 2 (40.130/26)
    je: 11,50 €
    1 x Fagott 1 (40.130/27)
    je: 11,50 €
    1 x Fagott 2 (40.130/28)
    je: 11,50 €
    1 x Horn 1 (40.130/31)
    je: 8,50 €
    1 x Horn 2 (40.130/32)
    je: 8,50 €
    1 x Horn 3 (40.130/33)
    je: 8,50 €
    1 x Horn 4 (40.130/34)
    je: 8,50 €
    1 x Trompete 1 (40.130/35)
    je: 6,50 €
    1 x Trompete 2 (40.130/36)
    je: 6,50 €
    1 x Posaune 1 (40.130/37)
    je: 6,50 €
    1 x Posaune 2 (40.130/38)
    je: 6,50 €
    1 x Posaune 3 (40.130/39)
    je: 6,50 €
    1 x Ophikleide (40.130/40)
    je: 4,50 €
    1 x Pauken (40.130/41)
    je: 4,50 €
    1 x Orgel (40.130/49)
    je: 15,00 €

Orgel

Auch im Set erhältlich 40.130/49
20 Seiten , DIN A4, paperback
EUR15,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

R. Larry Todd zur Person

Komponist

Felix Mendelssohn Bartholdy zur Person

Rezensionen

FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY: Elias op. 70.

Die hier vorgelegte kritische Ausgabe ist Teil einer Edition des gesamten geistlichen Vokalwerkes von Felix Mendelssohn Bartholdy, das sicherlich durch das verflossene Gedenkjahr für den Komponisten wenn nicht angeregt, so doch stark gefördert wurde. Im Rahmen dieses ebenso anspruchsvollen wie mutigen Unternehmens bildet „Elias“ einen besonderen Schwerpunkt, sowohl was Umfang wie Aufwand angeht. Wenngleich der „Elias“ seit seiner Entstehung eines der meistaufgeführten oratorischen Werke ist, wird erst jetzt eine Partitur vorgelegt, die alle wichtigen Merkmale einer kritischen Edition aufweist.
Im Vorwort skizziert der Herausgeber die komplexe Geschichte der Entstehung des Werkes mit den für Mendelssohn so typischen Unterbrechungen und den weiteren Überarbeitungen nach der Uraufführung. Die beigefügten Faksimilia bieten mehr als nur eine illustrierte Zugabe. Neben Autographen und Erstdruckpartien und der berühmten Titel-Lithographie von Julius Hübner ist vor allem ein ausführlicher Brief Mendelssohns vom 3. Juli 1846 an William Bartholemew, den Übersetzer des Oratorientextes ins Englische mit zahlreichen Notenskizzen zu erwähnen. Der Kritische Bericht beschreibt die zahlreichen Quellen: Autographe, frühe Drucke und Abschriften. Das Notenbild ist übersichtlich und großzügig. Gegenüber dem Seitenumfang der Partitur der alten Gesamtausgabe (337 Seiten) hat die hier vorliegende mit 455 Seiten fast ein Drittel mehr. Die besondere Leistung von Herausgeber und Verlag wurde mit dem Deutschen Musikeditions-Preis 1995 gewürdigt.

Willi Gundlach
Quelle: Die Musikforschung 2/1999, S. 279

 

Der Stuttgarter Carus-Verlag hat Ende letzten Jahres ein Hauptwerk der Oratorienliteratur neu aufgelegt, das vielleicht nur noch durch Händels „Messias“ in der Popularität übertroffen wird: das Oratorium „Elias“ op. 70 von Felix Mendelssohn Bartholdy aus dem Jahre 1846.
Die Besonderheit dieser Edition liegt nicht so sehr in der Werkpublikation, sondern in der Ausstattung der Ausgabe. Der Herausgeber (R. Larry Todd) hat ein äußerst ausführliches Vorwort zur Entstehungsgeschichte des Werkes geschrieben und einige hochinteressante Faksimile-Seiten nachgestellt (Titelblatt der Erstausgabe; deutscher Text des „Elias“ in der Erstausgabe: erste Notenseite dar Partitur der Erstausgabe, erste und letzte Notenseite der autographen Partitur; 'Brief-Faksimile mit Notenzitaten usw.). Die eigentliche Besonderheit dieser Ausgabe aber stellt die zweisprachige Textrealisierung dar, was besonders diejenigen Chöre begrüßen werden, die den „Elias“ in der vom Komponisten vorgesehenen englischen Sprache singen wollen. Eine rundherum sehr zu empfehlende und praxisbezogenen Ausgabe in vorbildlicher Ausfertigung!

Reiner Schuhenn
Quelle: Musik im Bistum Essen I/1996, S. 54f.