Heinrich Schütz: Matthäus-Passion. Complete recording, Vol. 11

Beschreibung

Die gefeierte Schütz-Gesamteinspielung bei Carus präsentiert in Vol. 11 die Matthäuspassion SWV 479. Schütz’ Passionen nach den Evangelisten Matthäus, Lukas und Johannes sind allesamt Auftragskompositionen für den Dresdner Hof. Mit ihnen beschließt Schütz die Reihe seiner biblischen Historienvertonungen. Dabei handelt es sich um reine A-cappella-Vertonungen von hohem handwerklichen Anspruch und zugleich dichter, verinnerlichter Expressivität. Sie sind reife Alterswerke, mit denen eine ganze Musikepoche ihren krönenden Abschluss zu finden scheint. Als letzte der drei Passionsvertonungen entstand 1666 die nach dem Evangelisten Matthäus. Besonders in diesem Werk schwebte dem Komponisten ein emphatisches Deklamieren des gesungenen Bibeltextes vor, was eine lupenreine Intonation und perfekte Textverständlichkeit erfordert. Voraussetzungen, die Georg Poplutz als Evangelist und der exzellente Dresdner Kammerchor unter Hans-Christoph Rademann mühelos erfüllt. Die "Litania" SWV 458, die Psalmvertonung "In dich habe ich gehoffet, Herr" SWV 128 sowie "O du allersüßester und liebster Herr Jesu" SWV 340 ergänzen das Programm der CD auf ideale Weise.

Kaufen

CD

83.259/00
Sonderformat, CD (Jewel Case)
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

4 Werke Anzeigen

Dirigent

Hans-Christoph Rademann zur Person

Ensemble

Dresdner Kammerchor zur Person

Sopran-Solo

Ulrike Hofbauer zur Person
Isabel Jantschek zur Person

Alt-Solo

Stefan Kunath zur Person

Tenor-Solo

Tobias Mäthger zur Person
Georg Poplutz zur Person

Bass-Solo

Felix Schwandtke zur Person
Felix Rumpf zur Person

Solist - Violine

Karina Müller zur Person
Margret Baumgartl zur Person

Solist - Orgel

Ludger Rémy zur Person

Solist - Violone

Sarah Perl zur Person

Rezensionen

Diese [Aufnahme] ist wohl zu den besten zu rechnen.
Toccata 82/2016

 

Mit Hans-Christoph Rademann hat das Unternehmen einen künstlerischen Leiter, wie er besser nicht hätte gefunden werden können, er hat einen so entspannten Zugang gerade zu den mit einfachsten Mitteln geformten Werken von Schütz, dass das herrlich frei fließende Klangresultat eine Selbstverständlichkeit zu sein scheint.
Gustav Danzinger, Chor Aktuell, Juni 2015

 

Die Musik ist, zumal in so gelungener Interpretation, geeignet, gängige Hörgewohnheiten zu entschlacken. Man kann sich ganz ohne Textbuch dem Passionsgeschehen anvertrauen und ist bei Rademann in besten Händen.
Matthias Lange, 1.April 2015

 

Damit stellt diese Interpretation […] eine interessante Alternative zu den schon existierenden Aufnahmen dar. [...] Fazit: eine in jeder Hinsicht gelungene Produktion.
Johan van Veen, Toccata März-April 2015

 

Incisioni curatissime, difficili da eguagliare. Di riferimento.
Sorgsamste Gravuren, kaum erreichbares Niveau, Referenzaufnahme.
http://issuu.com, 19.März 2015

 

However, the clarity of Rademann’s performance is such that even those with a relatively limited command of German can follow the progress of the narrative and appreciate the rhetorical devices that Schütz invoked in the service of accounting for that narrative.
www.examiner.com, 8. März 2015

 

[...] das elementare Handwerk der Chorkunst, zu dem Rademann „Linie, Klang, Intonation und Natürlichkeit des Wortes“ zählt, wird hier erneut zur Perfektion geführt und ebenso wohldosiert wie wirkungsvoll eingesetzt.
Eva Krautter, Chorzeit, 01.März 2015

 

Herrliche Aufnahme des Dresdner Kammerchors unter Hans-Christoph Rademann!
Chrismon plus, 01. März 2015

 

Hans-Christoph Rademann, ein unerschütterlicher Schütz-Prophet, hat mit seinem Dresdner Kammerchor die Stimmen beisammen, die ohne den kleinsten Manierismus dieses Werk aus einer fernen Zeit durchdringen können. Wunderbar auch die beiden Solisten [....]
Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 12. Februar 2015

 

[...] mit exzellenter Klangqualität.
Stuttgarter Nachrichten, 05. Februar 2015

 

[…] excellent CD […]
www.new-classics.co.uk, Februar 2015