Josef Gabriel Rheinberger: Die Wasserfee

Beschreibung

Obwohl heute eher als Komponist geistlicher und weltlicher Chormusik bekannt, befasste sich Josef Gabriel Rheinberger zeitlebens immer wieder auch mit dem Lied für Solostimme und Klavier. Besonders auffallend ist in seinen Liedern ihre vorwiegend helle, freundliche, zumindest aber tröstliche Grundstimmung – und das selbst bei Texten, die Melancholie oder tiefste Traurigkeit ausdrücken. Wo Franz Schubert oder Hugo Wolf die dunklen und hoffnungslosen Seiten der Gedichte ins musikalische Zentrum gestellt hätten, sind Rheinbergers Kompositionen von einer fast Haydn’schen Klarheit. Die meisten der hier präsentierten Lieder sind Ersteinspielungen – ergänzt werden sie durch die zwei Quartette „Die Wasserfee“ und „Lockung“. Die Solisten um Lydia Teuscher und Andreas Weller werden von Götz Payer am Klavier begleitet.


Kaufen

Compact Disc

83.376/00
12,5 x 14 cm, CD, Jewel Case
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

24 Werke Anzeigen

Sopran-Solo

Lydia Teuscher zur Person

Alt-Solo

Christine Müller zur Person

Tenor-Solo

Andreas Weller zur Person

Bariton-Solo

Klaus Häger zur Person

Solist - Klavier

Götz Payer zur Person

Rezensionen

The elegance of the performances supports the refined elegance of the compositions.
Jonathan Woolf, musicweb-international.com, Oktober 2014

[…] eine typisch romantische Entdeckungsreise in Rheinbergers Vokalschaffen – musikalische Naturbeschreibungen, stimmungsvolle Seelenlyrik, die von Lydia Teuscher, Christine Müller, Andreas Weller, Klaus Häger und Götz Payer am Klavier mal tief leidenschaftlich, mal zärtlich intim in klaren Klangfarben zu feinen Miniaturen geformt werden.
Guy Engels, www.pizzicato.lu, 30. Dezember 2013

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...