Johann Christoph Altnickol: Sanctus I

Johann Christoph Altnickol

Sanctus I

Beschreibung

"En fin. Er ist ein Ecolier, dessen ich mich nicht zu schämen haben darf" fasst J. S. Bach die Qualitäten seines späteren Schwiegersohns J. C. Altnickol zusammen. Zu den wenigen überlieferten Werken Altnickols gehören zwei Sanctus über einen gregorianischen Cantus firmus. Während Altnickol für die zweite jener Kompositionen einen polyphonen Chorsatz wählte, lässt er in dem vorliegenden Sanctus alle vier Singstimmen den Choral unisono vortragen, begleitet von einem polyphon geführten Streicherensemble. In beiden Kompositionen aber erweist er sich als Kontrapunktiker Bachs Einschätzung voll und ganz gerecht.

Kaufen

Partitur

27.087/00
8 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR8,95 / St.
lieferbar

Klavierauszug

27.087/03
4 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR3,20 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 3,20 EUR
Ab 40 Stück 2,88 EUR
Ab 60 Stück 2,56 EUR

Stimmenset, komplettes Orchestermaterial

27.087/19
DIN A4, ohne Umschlag
EUR35,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    4 x Einzelstimme, Violine 1 (27.087/11)
    je: 3,00 €
    4 x Einzelstimme, Violine 2 (27.087/12)
    je: 3,00 €
    3 x Einzelstimme, Viola (27.087/13)
    je: 3,00 €
    4 x Einzelstimme, Generalbass (27.087/14)
    je: 3,00 €

Produktinformation

Herausgeber

Uwe Wolf zur Person

Komponist

Johann Christoph Altnickol zur Person

Nicht das Richtige?