Schumann: Werke für gemischten Chor a cappella

Beschreibung

Romantisches Repertoire für Chor, das sich zu entdecken lohnt: In Schumanns A-cappella-Chorliedern treffen die expressiven Melodien des Liedkomponisten Schumann auf einen harmonisch reichen, teils auch experimentellen Tonsatz. Auch wenn sie im heutigen Konzertleben eine weit geringere Rolle spielen als etwa die Werke von Mendelssohn oder Brahms, sind sie keineswegs zu unterschätzen. Schumann selbst schrieb, er habe sie "mit wahrer Passion" geschaffen, in der Überzeugung, "dass so etwas noch nicht existiert". Die überwiegend homophonen Chorlieder komponierte Schumann vor allem 1849 für den von ihm gegründeten "Verein für Chorgesang" und den Leipziger Liederkranz.

Der Band versammelt die bislang nur in Carus-Einzelausgaben verfügbaren Chorsätze und ergänzt diese um das nur handschriftlich überlieferte Chorlied Glockentürmers Töchterlein.

Kennenlernen

Kaufen

Sammlung

4.113/00
156 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR39,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

34 Werke Anzeigen

Herausgeber

Günter Graulich zur Person

Nicht das Richtige?