Dieterich Buxtehude: Das jüngste Gericht

Dieterich Buxtehude

Das jüngste Gericht

Wacht! Euch zum Streit gefasset macht

BuxWV Anh. 3

Beschreibung

Vieles spricht dafür, dass es sich bei dem anonym überlieferten Oratorium Wacht! Euch zum Streit gefasset macht, bekannt auch unter dem Namen Das Jüngste Gericht, um die einzige erhaltene Abendmusik Dieterich Buxtehudes handelt, die dieser für die Lübecker Marienkirche komponierte und vermutlich um 1683 aufführte. Die vorliegende Edition macht das abendfüllende, in Stil und Handlung kontrastreiche Werk erstmals in seiner originalen Gestalt wieder aufführbar, wobei in der Quelle fehlende Stimmen vom Herausgeber Ton Koopman rekonstruiert wurden.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

36.019/00
176 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR66,00 / St.
lieferbar

Klavierauszug

36.019/03
136 Seiten, 19 x 27 cm, kartoniert
EUR25,50 / St.
lieferbar

Chorpartitur

36.019/05
32 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR8,50 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 8,50 EUR
Ab 40 Stück 7,65 EUR
Ab 60 Stück 6,80 EUR

Stimmenset, komplettes Orchestermaterial

36.019/19
176 Seiten, 23 cm x 32 cm, ohne Umschlag
EUR189,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    1 x Stimmenset, Harmoniestimmen, 2 x 2 Posaunen (36.019/09)
    je: 3,50 €
    5 x Einzelstimme, Violine 1 (36.019/11)
    je: 9,50 €
    5 x Einzelstimme, Violine 2 (36.019/12)
    je: 9,50 €
    3 x Einzelstimme, Viola 1 (36.019/13)
    je: 9,50 €
    3 x Einzelstimme, Viola 2 (36.019/14)
    je: 9,50 €
    3 x Einzelstimme, Violone (36.019/15)
    je: 9,50 €
    1 x Einzelstimme, Orgel (36.019/49)
    je: 38,00 €

Einzelstimme, Orgel

36.019/49
76 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR38,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

Ton Koopman zur Person

Komponist

Dieterich Buxtehude zur Person

Rezensionen

Vieles spricht dafür, dass es sich bei dem anonym überlieferten Oratorium "Wacht! Euch zum Streit gefasset macht", bekannt auch unter dem Namen "Das Jüngste Gericht", um die einzige erhaltene Abendmusik Dieterich Buxtehudes handelt, die dieser für die Lübecker Marienkirche komponierte und vermutlich um 1683 aufführte. Die vorliegende Edition macht das abendfüllende, in Stil und Handlung kontrastreiche Werk erstmals in seiner originalen Gestalt wieder aufführbar, wobei in der Quelle fehlende Stimmen vom Herausgeber Ton Koopman rekonstruiert wurden. Der Text ist eine Kompilation aus freier Dichtung, Bibelzitaten und Chorälen. Alle Gattungen der Zeit werden in diesem Werk aufgegriffen: die moderne Aria, eine reiche Ausgestaltung der Choräle sowie eine freie Umsetzung des Bibeltextes. Den Instrumentalstimmen sind vielfältige Aufgaben zugedacht. Einleitungsstücke wie "Sonaten" und markante Begleitformulierungen belegen den Erfindungsreichtum des anonymen Komponisten. Wenn Wacht! Euch zum Streit gefasset macht von Buxtehude komponiert worden ist, dann steht das Werk im Kontext der Lübecker Abendmusiken. Von einigen der für diesen Anlass von Buxtehude komponierten Oratorien sind die Textbücher erhalten, die Musik allerdings ist verschollen. Es könnte sich bei dem vorliegenden Werk um das einzige erhaltene Oratorium handeln, das die Vielfalt des Komponisten auch in opernhaftem Genre zeigt. Die Partitur schließt ein äußerst informatives Vorwort von Ton Koopman mit ein, der auf programmatische Fakten der Abendmusiken Buxtehudes sowie auf Fragen zur Aufführungspraxis, insbesondere die Verwendung des hohen Chortones und dokumentierte Besetzungsgrößen hinweist. Der Notentext ist übersichtlich gestaltet, bei Carus befasst man sich offensichtlich eingehend mit der optischen Wirkung von Notenmaterial auf den Sänger/Musiker beim Musizieren. Ein umfangreicher kritischer Bericht dokumentiert die präzise Arbeit der Herausgeber.

Quelle: Singende Kirche 2007/2

 

Nicht das Richtige?