Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 95. Psalm

Felix Mendelssohn Bartholdy

Der 95. Psalm

Kommt, laßt uns anbeten

MWV A 16, 1838

Beschreibung

Psalmtexte inspirierten Mendelssohn während seines ganzen Schaffens, und er hinterließ neben A-cappella-Sätzen fünf große Orchesterpsalmen.

Kaufen

Partitur

40.073/00
124 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR59,95 / St.
lieferbar

Klavierauszug

40.073/03
44 Seiten, 19 x 27 cm, kartoniert
EUR8,50 / St.
lieferbar

Chorpartitur, nur deutsch

40.073/05
16 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR4,95 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 4,95 EUR
Ab 40 Stück 4,46 EUR
Ab 60 Stück 3,96 EUR

Studienpartitur

40.073/07
120 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR12,50 / St.
lieferbar

Stimmenset, komplettes Orchestermaterial

40.073/19
23 x 32 cm, ohne Umschlag
EUR119,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    1 x Stimmenset, Harmoniestimmen, 1 x Fagott 1, 1 x Fagott 2, 1 x Flöte 1, 1 x Flöte 2, 1 x Horn 1, 1 x Horn 2, 1 x Klarinette 1, 1 x Klarinette 2, 1 x Oboe 1, 1 x Oboe 2, 1 x Pauken, 1 x Posaune 1, 1 x Posaune 2, 1 x Posaune 3, 1 x Trompete 1, 1 x Trompete 2 (40.073/09)
    je: 32,00 €
    8 x Einzelstimme, Violine 1 (40.073/11)
    je: 3,50 €
    7 x Einzelstimme, Violine 2 (40.073/12)
    je: 3,50 €
    6 x Einzelstimme, Viola (40.073/13)
    je: 3,50 €
    5 x Einzelstimme, Violoncello (40.073/14)
    je: 3,50 €
    4 x Einzelstimme, Kontrabass (40.073/15)
    je: 3,50 €
    1 x Einzelstimme, Orgel (40.073/49)
    je: 3,00 €

Einzelstimme, Orgel

40.073/49
4 Seiten, 23 x 32 cm, ohne Umschlag
EUR3,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

R. Larry Todd zur Person

Komponist

Felix Mendelssohn Bartholdy zur Person

Rezensionen

Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 95. Psalm op.46

Für die Aufführung dieser etwas eine halbe Stunde dauernden Komposition ist die übliche Oratorienbesetzung, wie sie in der Mitte des letzten Jahrhunderts üblich war, gefordert. Das Werk wird jedem großen Chor zur Ehre und Freude gereichen. Im Schaffen von Mendelssohn nehmen die Psalmvertonungen eine wichtige Stelle ein. Dabei ist der 95. Psalm mit seinen unterschiedlichen Aussagen für eine abwechslungsreiche Gestaltung besonders geeignet. Der Herausgeber R. Larry Todd beschreibt im Vorwort Wissenswertes zur Kompositionsgeschichte, und er beschreibt das Werk eingehend.

Quelle: Singen und Musizieren im Gottesdienst 3/1992, S. 173f.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy DER 95. PSALM op. 46

Die Beschäftigung mit Psalmen inspirierte Felix Mendelssohn Bartholdy während seines gesamten kompositorischen Schaffens. Zwischen den Jahren 1830 und 1843 entstand eine Serie von fünf größeren Werken, die vielfältige Solo-, Chor- und Orchesterbesetzungen fordern. Als Verbindung einer Bach-Kantate mit einem Oratorium Händels haben diese Psalm-Kompositionen eine Gattung religiöser Musik begründet, die während des 19. Jahrhunderts zu hoher Wertschätzung gelangte.
Der Text des Psalm 95 war für Mendelssohn eine Herausforderung: seine elf Verse gliedern sich in zwei ungleiche Teile von gegensätzlichem Charakter. Mendelssohn entschied sich, diesen textlichen Gegensatz in die tonartliche Anlage seiner Komposition aufzunehmen. Um ein emotionales Abfallen des Schlusses zu verhindern, änderte er die Reihenfolge der Verse.
Mendelssohn entfaltet in seiner Partitur eine reiche Palette von Ausdrucksmitteln. Das Stück ist sehr aussagestark und sei jedem empfohlen, der ein beeindruckendes Werk für ein geistliches Konzert sucht.

Johannes Götz
Quelle: Kirchenmusik im Bistum Limburg 1/1991, S. 32f.