Georg Friedrich Händel: Israel in Egypt

Georg Friedrich Händel

Israel in Egypt - Part I-III

HWV 54,5, 1739

Beschreibung


Making of – Israel in Egypt

Monumentales Chor-Oratorium: Nur drei Tage nachdem Händel das Oratorium Saul beendet hatte, begann er mit den Arbeiten an Israel in Egypt, die er innerhalb nur eines Monats abschloss. Im April 1739 führte er das monumentale Werk, das er bis 1758 noch mehrfach überarbeitete, zum ersten Mal im King’s Theatre am Haymarket auf. Die hier eingespielte Fassung basiert auf der ursprünglich konzipierten dreiteilige Form des Werkes von 1739. Mit zwei vierstimmigen Chören, von denen die Handlung im Wesentlichen getragen wird, und einem ungewöhnlich stark besetzten Orchester, nimmt Israel in Egypt als monumentales Chor-Oratorium eine Sonderstellung in Händels Schaffen ein. Neben den handverlesenen Solisten sind vor allem das Vocalensemble Rastatt und das Barockensemble Les Favorites hervorzuheben, die unter Leitung von Holger Speck das kontrastreiche Ausdrucksspektrum, das von expressiven Klagen bis zu festlich-triumphierendem Jubel der Israeliten reicht, beeindruckend nachzeichnen.

Kaufen

Compact Disc, 2 Ex., SACD

83.423/00
12,5 x 14 cm, CD, Digipac
EUR29,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Dirigent

Holger Speck zur Person

Ensemble

Les Favorites zur Person
Vocalensemble Rastatt zur Person

Sopran-Solo

Antonia Bourvé zur Person
Cornelia Winter zur Person

Alt-Solo

Michael Hofmeister zur Person
Terry Wey zur Person

Tenor-Solo

Jan Kobow zur Person

Bass-Solo

Markus Flaig zur Person
Konstantin Wolff zur Person

Komponist

Georg Friedrich Händel zur Person

Rezensionen

[…] warmly recommended.
Philip Reed, Choir&Organ, Nov./Dez. 2009

Holger Speck und seine Musiker bereiten dem Zuhörer einen Klanggenuss der Sonderklasse. […] so meisterhaft gelungen, dass man der Aufnahme Referenzcharakter zusprechen kann.
Claus Dieter Hanauer, Badische Neueste Nachrichten, Oktober 2009

[...] Die unter der Leitung von Holger Speck lupenrein intonierenden Stimmen samt des begleitenden Barockensembles Les Favorites lassen dieses kontrastreiche Oratorium zu einem Fest für die Ohren werden. [...]
Udo Barth, Badisches Tagblatt, 5.1.2009

[...] The Sinfonia is ideally mournful... The Vocalensemble Rastatt perform the choruses with impeccable English pronouncation and an excellent grip on sonorities and phrasing [...] "He gave them hailstones for rain" and "He smote all the firstborn of Egypt" are excellent balanced and communicative [...] The Opening of Part 3 is stately and crisp, the ritornello of "Thou shalt bring them in" is ideally sweet and sentimental, and the final chorus is splendidly performed. Speck´s direction of his choir and orchestra is stylish and effective [...]
David Vickers, Gramophone, Juni 2009

Carus präsentiert exzellente Neueinspielung [...] Speck verbindet zudem zugespitzte Dramatisierung mit profunder Kenntnis des Chorgesangs [...] die beste Aufnahme! [...]
Diverdi, Madrid

[...] beim vielfach preisgekrönten Vocalensemble Rastatt unter Holger Speck ist diese Neueinspielung bestens aufgehoben [...]
Deutschlandfunk, Die neue Platte

Es ist einfach großartig, (die Plagen im II. Teil) mit der hier gezeigten Präzision, zupackender Dramatik und der nötigen großen Geste mitzuerleben [...]
Klassik.com

[...] die Riege der erlesenen Gesangssolisten, der besondere gestalterische Erfindungsreichtum aller Beteiligten sowie deren auftrumpfende Musizierlust halten den Hörer schlicht gefangen.
Recklinghäuser Zeitung