Georg Friedrich Händel: Teseo

Georg Friedrich Händel

Teseo

Oper in fünf Akten

HWV 9, 1713

Beschreibung

Händels dritte Londoner Oper Teseo (1713) sollte nach dem triumphalen Erfolg des Rinaldo dem englischen Publikum die noch ungewohnte Gattung Oper weiter schmackhaft machen. Tatsächlich gelang es Händel an den Erfolg des Rinaldo anzuknüpfen, weist das Werk doch ebenfalls zahlreiche Bühneneffekte und eine Fülle an musikalischen Einfällen auf. Dabei ist Teseo in verschiedener Hinsicht ein Ausnahmewerk, denn das italienische Libretto von Nicola Haym basiert auf einer französischen Vorlage und behält daher die in Frankreich übliche Fünfaktigkeit bei. Und auch Händel beweist, dass er sich offenbar intensiver mit der französischen Operntradition auseinandergesetzt hat: Mehr als üblich finden sich hier Formen, die nicht in das übliche Schema von Secco-Rezitativ und Da-Capo-Arie passen. Allein für die Rolle der Medea komponierte Händel mehrere Accompagnato-Rezitative und Arien, die zwar oberflächlich der Da-Capo-Form folgen, aber wie zum Beispiel in „Morirò, ma vendicata“ aus dem 5. Akt mit abruptem Wechsel zwischen düsterem Klageton und wildem Zornesausbruch im A-Teil die Regel der Arienkomposition außer Acht lassen. Zahlreiche Duette sowie ein Chor verweisen musikalisch ebenfalls auf die französische Tradition. Die vorliegende CD-Einspielung basiert auf einem Live-Mitschnitt der vielbeachteten Produktion an der Stuttgarter Staatsoper unter Konrad Junghänel. Pressestimmen zur Stuttgarter Produktion: Und so sensibel und zugleich schwungvoll wie von Konrad Junghänel am Dirigentenpult muss die Maschinerie des Händeltheaters angetrieben werden; so ausgefeilt brillant und abgetönt bis in die leisesten Stimmungen muss man die Prachtarien um den griechischen Demokratenhelden Theseus singen. Unter notabene, drei formidablen Contratenören ragte der in den letzten Jahren ungemein gereifte Argentinier Franco Fagioli in der Titelrolle ebenso hervor wie die junge, betörend timbrierende Sopranistin Jutta Böhnert als seine standhafte Geliebte Agileia. Erst in der mustergültigen Stuttgarter Produktion passte alles zu einer historisch untermauerten und gleichzeitig zeitgemäßen Barockoper zusammen. FAZ, 30. Mai 2009 „Konrad Junghänel ist ein Sensualist, der dem Stuttgarter Staatsorchester einen bemerkenswerten feinen und federnden Ton abgewinnt. DIE ZEIT, 10. Juni 2009 „Eine Oper mit drei großen Countertenor-Partien angemessen zu besetzen, gelang beispielhaft. Franco Fagioli (Teseo), Kai Wessel (Teseos Vater und Kontrahent) und Matthias Rexroth (Arcane): Besser gehts kaum. Zauberin Medea kommt auch vor, Händel schrieb für sie die interessanteste, weil gebrochenste Musik: Die grandiose Darstellungskraft von Helene Schneiderman machte die Medea zur Hauptfigur. Und dann das Staatsorchester unter dem Alte-Musik-Spezialisten Konrad Junghänel: einen so knackigen, federnden Klang gab es hier länger nicht." Die Welt

Kennenlernen

Reinhören (80)

Ouverture Recitativo (Agilea): Sia... Recitativo (Agilea,... Aria (Agilea): E’ pur... Recitativo (Agilea,... Aria (Agilea): Deh... Recitativo (Clizia,... Aria (Clizia): Ti credo,... Recitativo (Arcane,... Aria (Arcane): Ah! cruda... Recitativo (Clizia,... Duetto (Clizia, Arcane):... Aria (Egeo): Serenatevi,... Recitativo (Egeo,... Aria (Egeo): Ricordati,... Recitativo (Agilea): Ah,... Aria (Agilea): M’adora... Arioso (Medea): Dolce... Recitativo (Medea):... Aria (Medea):... Recitativo (Egeo, Medea):... Duetto (Medea, Egeo): Si... Recitativo (Arcane,... Coro di Ateniesi:... Recitativo (Teseo):... Recitativo (Medea,... Aria (Teseo): Quanto che... Recitativo (Medea,... Aria (Teseo): Non so più... Recitativo Accompagnato... Aria (Medea): O...
Aria (Arcane): Luci del... Recitativo (Arcane,... Aria (Clizia):... Recitativo (Arcane,... Aria (Arcane): Più non... Recitativo (Clizia,... Aria (Agilea): Vieni,... Recitativo (Teseo,... Aria (Teseo): A te mia... Recitativo (Arcane,... Recitativo (Medea,... Terzetto (Agilea, Acrane,... Recitativo Accompagnato... Aria (Medea): Sibillando,... Recitativo (Arcane,... Aria (Egeo): Voglio... Recitativo (Arcane): Amor... Aria (Arcane): Benché... Recitativo (Agilea,... Recitativo (Agilea): E... Aria (Agilea): Deh!... Recitativo (Medea): E... Aria (Medea): Dal cupo... Recitativo (Agiliea,... Arioso (Teseo): Chi... Recitativo (Medea,... Recitativo (Teseo,... Aria (Teseo): Qual tigre... Recitativo (Teseo,... Aria (Agilea): Amarti sì... Recitativo (Medea,... Duetto (Teseo, Agillea):...
Recitativo (Medea):... Aria (Medea): Morirò, ma... Recitativo (Medea):... Recitativo (Medea):... Aria (Egeo): Non è da... Recitativo (Medea, Egeo):... Aria (Egeo): Tengo in... Recitativo (Teseo, Egeo)... Recitativo Accompagnato... Recitativo (Arcane, Egeo,... Aria (Teseo): Sì... Recitativo (Arcane, Egeo,... Duetto (Clizia, Arcane):... Recitativo (Medea):... Recitativo (Agilea e... Recitativo Accompagnato... Coro (Tutti): Goda...

Kaufen

Compact Disc, 3 Ex.

83.437/00
12,5 x 14 cm, CD, Digipac
EUR37,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Dirigent

Konrad Junghänel zur Person

Ensemble

Staatsorchester Stuttgart zur Person

Sopran-Solo

Helene Schneiderman zur Person
Olga Polyakova zur Person
Jutta Böhnert zur Person

Countertenor-Solo

Kai Wessel zur Person
Franco Fagioli zur Person
Matthias Rexroth zur Person

Textdichter

Nicola Haym zur Person

Komponist

Georg Friedrich Händel zur Person