Herzogenberg: Die geistliche Chormusik a cappella

Beschreibung

Auf das mit dem Musikeditionspreis 2011 ausgezeichnete Chorbuch mit der Weltlichen Chormusik Heinrich von Herzogenbergs folgt nun die mit gut 200 Notenseiten ebenso umfangreiche Edition aller geistlichen Chorwerke a cappella. Herausgeber ist wieder der Herzogenberg-Spezialist Konrad Klek, der im Vorwort die Entstehungsumstände der Werke umfassend aufzeigt. Zu den fünf Zyklen "Liturgische Gesänge" für verschiedene Gottesdienste im Kirchenjahr wird zudem die ursprüngliche liturgische Einbindung der Chormusik detailliert erläutert. Eine Erstveröffentlichung aus dem Manuskript ist die 1881 als Reaktion auf eine Brandkatastrophe geschriebene vier- bis achtstimmige Motette "Mitten wir im Leben sind". Von den neun weiteren Motetten waren zwei in neuerer Zeit nicht erhältlich: eine festliche fünfstimmige Pfingstmotette und der große Doppelchor zur Silberhochzeit der Mendelssohn-Tochter Lili Wach. Kleine Chorsätze für bestimmte Gelegenheiten (z. B. Trauung) ergänzen das Spektrum. Am Ende des Bandes steht der "Begräbnisgesang" für Tenor-Solo und Männerchor, eine in eigenen Worten wie Musik sehr persönliche Gabe des Komponisten an die Witwe seines verstorbenen Freundes Philipp Spitta. Sämtliche Werke sind auch in Einzelausgaben erhältlich.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

4.106/00
240 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR64,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

52 Werke Anzeigen

Herausgeber

Konrad Klek zur Person

Rezensionen

Wie bei Carus üblich beginnt die Edition mit einem ausführlichen, in diesem Fall 18 Seiten umfassenden Vorwort, das sowohl das Leben Herzogenbergs (1843-1900) als auch seine Verbindungen zu den Zeitgenossen, angefangen vom großen Vorbild Johannes Brahms bis hin zu den als Lektoren seiner Werke hochgeschätzten Brüdern Philipp und Friedrich Spitta, aufzeigt und in umfassenden Analysen die einzelnen Werke nahe bringt.
Joachim Neugart, Das Orchester 04/2012

Mit Klek hat Carus auch den richtigen begeisterten Herausgeber gefunden, dessen Penibilität hier der Sache zugute kommt. genaue Analysen wie der Kritische Bericht machen diese Ausgabe zu einem Vorbild heutiger Editionspraxis.
Rainer Goede
, Forum Kirchenmusik, März/April 2012

Da sämtliche Werke auch in Einzelausgaben erhältlich sind, empfiehlt sich dieser Sammelband als Fundgrube für Chorleiter, um eine individuelle Auswahl treffen zu können.
Dominik Axtmann, Musik und Kirche 2/2012

Diese Gesamtausgabe überzeugt zudem durch das gewohnt gute Druckbild, das die Musizierfreude erhöht.
Lukas Stollhof, Kirchenmusik im Bistum Trier, 1/2012

So ist dieser Band eine gute Fundgrube für gediegene Kirchenmusik liturgischer Bestimmung, aus der Chorleiter sich gut bedienen können.
Württembergische Blätter für Kirchenmusik, 3/2012

Carus har samlat hans sakrala körproduktion a cappella i en innehållsrik volym på drygt 200 sidor. Det visar sig att utgåvan på många sätt utgör en riktig guldgruva.
Henrik Tobin, Kyrkomusikernas Tidning, Schweden, Mai 2012