Homilius: Erwachet, ihr Christen. Choralvorspiele, Kantaten und Sonate für Oboe

Beschreibung

Als Organist an der Dresdner Frauenkirche gehörte das Schreiben von Choralvorspielen mit zur Haupttätigkeit von Gottfried August Homilius (1714-1785). Neben dem klassischen Choralvorspiel für Orgel solo, pflegte Homilius auch eine bemerkenswerte Sonderform: die Choralbearbeitung mit obligatem Melodieinstrument. Homilius hat sich wie kein anderer Komponist mit dieser Gattung auseinandergesetzt. Der Großteil der 28 bekannten Choralvorspiele mit Melodieinstrument ist allein in einem Dresdner Manuskript überliefert, das sich heute in einer Bibliothek in Northampton (USA) befindet. Sowohl die Existenz der Handschrift als auch die darin enthaltenen Werke waren bis vor wenigen Jahren gänzlich unbekannt. Ergänzt wird das Programm der CD durch zwei Kantaten und der einzig bekannten Kammermusikkomposition von Homilius. Carus setzt damit die Reihe "Musik aus der Frauenkirche Dresden" fort und bringt Homilius' Musik an seiner Originalwirkungsstätte wieder zum Klingen. Die Aufnahme steht unter Leitung und Mitwirkung des international renommierten Trompeters und Dirigenten Ludwig Güttler, einem der Initiatoren und Impulsgeber des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche.

Kaufen

Compact Disc

83.236/00
12,5 x 14 cm, CD, Digipac
EUR19,90 / St.
lieferbar

Gottfried August Homilius: Weihnachtsoratorium. Die Freude der Hirten über die Geburt Jesu, Compact Disc

83.235/00
12,5 x 14 cm, CD, Digipac
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

15 Werke Anzeigen

Dirigent

Ludwig Güttler zur Person
Matthias Jung zur Person

Ensemble

Sächsisches Vocalensemble zur Person
Virtuosi Saxoniae zur Person

Sopran-Solo

Barbara Christina Steude zur Person

Solist - Oboe

Andreas Lorenz zur Person

Solist - Trompete

Ludwig Güttler zur Person

Solist - Orgel

Friedrich Kircheis zur Person

Rezensionen

[...] Die Einspielung mit zwölf Choralvorspielen wird durch zwei Kantaten und die einzig bekannte Kammermusikkomposition - eine Sonate für Oboe und Basso continuo - ergänzt. Die Weltersteinspielungen werfen ein spannendes Licht auf die kirchenmusikalische Praxis in Dresden zu dieser Zeit.

Christian Albrecht
musik&liturgie, 3/10