Johann Philipp Förtsch: Ich freue mich im Herrn

Beschreibung

Das musikalische Schaffen von Johann Philipp Förtsch (1652–1732) ist eng mit der Entwicklung der Hamburger Oper verbunden. Er gehörte zu deren Begründern und trug zeitweise wesentlich zum musikalischen Leben der Hansestadt bei. Neben seiner Tätigkeit als Musiker als Komponist, Sänger und Librettist ist er auch als Arzt und Diplomat in die Geschichtsschreibung eingegangen. Zu seinen überlieferten Kompositionen zählen einige Bühnenwerken und Instrumentalmusik, aber vor allem über 80 geistliche Kantaten, von denen einige hier als Ersteinspielungen vorgestellt werden.

Kaufen

Compact Disc

83.363/00
12,5 x 14 cm, CD, Jewel Case
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

11 Werke Anzeigen

Dirigent

Rien Voskuilen zur Person

Ensemble

L'arpa festante - Barockorchester München zur Person

Sopran-Solo

Monika Mauch zur Person

Alt-Solo

Barbara Bübl zur Person

Countertenor-Solo

Alex Potter zur Person

Tenor-Solo

Hans Jörg Mammel zur Person

Bass-Solo

Markus Flaig zur Person

Rezensionen

… Die Interpretation lässt nichts zu wünschen übrig. Die Vokalsolisten bringen hervorragende Darbietungen mit einer makellosen Textaussprache und Textausdeutung. Die Instrumentalpartien werden ebenfalls perfekt zum Klingen gebracht. … gerne mehr davon.
(Toccata, Juli-August 2012)

… The instrumental playing of L'arpa festante, under the direction of Rien Voskuilen, is outstanding throughout. These rich sonorities underpin vocal wrting of some sophistication and considerable melodic charm. [Monika] Mauch is on spectacular form …
(International Record Review, September 2011)

… The present CD ist an utter delight - Förtsch's melodic style is combined with effortlessly beautiful singing and stylish playing from all concerned. …
(Early Music Review, April 2011)

… Intimität und Andacht werden durch die hervorragenden Interpretationen nachdrücklich bestärkt. Text und Musik strömen in einem natürlichen Duktus dahin, belebt von sehr schönen und beweglichen Stimmen. Solisten und Continuo musizieren aus einem Guss und laden uns unaufdringlich ein, an ihren geistlichen Betrachtungen teilzuhaben.
(pizzicato, 3/2011)

… Rien Voskuilen verhilft mit dieser sehr gelungenen Interpretation Förtsch und dessen Musik souverän zu ihren Rechten – mit einer in der Summe erfrischend kurzweiligen Platte. Gezeigt wird ein zwar kleinerer Meister, doch muss dessen Musik durch die Interpreten nicht künstlich aufgeladen werden, um ihre affektiven Qualitäten zu entfalten. Etliche der auf der Platte vertretenen Kompositionen sind erstmals eingespielt und empfehlen sich als interessante Alternativen für das Repertoire des norddeutschen Barock.
( Dr. Matthias Lange, klassik.com, 30.01.2011)

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Geistliche Vokalmusik

. . . Kantaten