Louis Spohr: Psalm 130

Louis Spohr

Psalm 130

Aus der Tiefen

op. 85,3, 1834

Kennenlernen

Ansehen

Probepartitur

Reinhören (1)

Aus der Tiefen

Kaufen

Partitur

23.317/00
24 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR6,95 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 6,95 EUR
Ab 40 Stück 6,26 EUR
Ab 60 Stück 5,56 EUR

Produktinformation

Komponist

Louis Spohr zur Person

Rezensionen

Louis Spohr:
Psalm 8.
Unendlicher! Gott unser Herr. op. 85,1 (1832)
Psalm 130. Aus der Tiefen ruf ich, Gott. op. 85,3 (1832)

Beide Psalmkompositionen sind Auftragskompositionen für den Caecilienverein in Kassel. Es handelt sich bei den vorliegenden Psalmen um anspruchsvolle Chormusik. Die vielfach chromatisierte Stimmführung und Harmonik verlangt einen ausdrucks- und intonationssicheren Chor. Natürlich setzt die Doppelchor-Anlage auch genügend Sängerpotential voraus, ohne das die Stücke nicht recht wirken können. Nach der klangprächtigen achtstimmigen Einleitung folgen alternierende Passagen zwischen beiden Chorhälften, Chor und Solisten, sowie solistische Abschnitte. Beide Kompositionen münden in eine groß angelegte Fuge im Allegro-Tempo. Psalm 130 endet mit einer wirkungsvollen vierstimmigen Doppelfuge. Der mit den Chorstimmen deckungsgleiche Klavierpart ist nach Auskunft des Komponisten eher eine zusammenfassende Probenhilfe als eigenständige Begleitung. Diese Ausgabe nimmt man gern zur Hand!

Quelle: Kirchenmusik im Bistum Limburg 2/2000, S. 32