Mythos 116. Psalm 116 - compositions from the 17th and 21st century

Beschreibung

Der Jenaer Kaufmann Burckhard Grossmann hatte im Jahr 1616 einen Kompositionsauftrag an sechzehn mitteldeutsche Komponisten vergeben, die eine fünfstimmige Vertonung des 116. Psalmes anfertigten, unter ihnen Meister der Kirchenmusik wie Heinrich Schütz und Johann Hermann Schein. Das Calmus Ensemble hat diesen Kompositionsauftrag im Jahr 2010 erneut ausgeschrieben, und zwar an zwei der bedeutendsten mitteldeutschen Komponisten unserer Zeit, Bernd Franke und Steffen Schleiermacher.


Ausgezeichnet mit dem Pizzicato Supersonic Award

Kaufen

Compact Disc

83.366/00
12,5 x 14 cm, CD, Digipac
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

6 Werke Anzeigen

Ensemble

Calmus Ensemble zur Person

Rezensionen

 

… in jeglicher Hinsicht herausragend gelungen … Schlicht sensationell … ist die Interpretation der beiden Auftragskompositionen. … Hier wird erlebbar, wie wohltuend es sich auswirkt, wenn neue Musik genau so ernstgenommen wird wie alte und mit demselben Anspruch und derselben Professionalität aufgeführt wird.
(Burkhard Kinzler, Musik und Kirche, März/April 2012)

… Calmus has the ability to use the text as the main expressive element in the music and to let the music ebb and flow as the composer intended. Tempos are fluid; the voices provide and receive momentum from each other, allowing a natural dialogue to emerge. This recording is a wonderful example of one-per-part singing at its best, performing music from two disparate centuries connected by a common text.
(Garrett Saake, Choral Journal, März 2012)

… Das Calmus Ensemble präsentiert sich in gewohnter Weise mit blitzsauberer Intonation und hervorragender Diktion und sucht in den verschiedenen Strukturen der Vertonungen die jeweiligen Eigenheiten herauszuarbeiten und Höhepunkte zum Glänzen zu bringen. Ein spannendes Projekt, das viel Neues zu entdecken bietet.
(Andreas Frese, Neue Chorzeit, Dezember 2011)

… [Das Calmus-Ensemble] zeigt einmal mehr, dass es zweifellos zu den interessantesten deutschen Vokalenformationen gehört.
(Dr. Matthias Lange, klassik.com, 20. Oktober 2011)

… Das Calmus Ensemble entwickelt einen erstaunlichen Reichtum an Farben und Emotionen, von den schmerzhaft schneidenden Dissonanzen Steffen Schleiermachers bis zu Schütz‘ warmer Überzeugungskraft …
(Klemens Hippel, concerti.de)

Nicht das Richtige?