Rheinberger: Messen für gemischten Chor a cappella (Gesamtausgabe, Bd. 2)

Beschreibung

Band 2 enthält die Messen für gemischten Chor a cappella, in denen kontrapunktische Kunst, funktionale Harmonik, formale Gestaltungskraft und Klangschönheit eine mustergültige Verbindung eingehen. Für seinen berühmten doppelchörigen Cantus Missae op. 109 – „die schönste reine Vokalmesse des 19. Jahrhunderts“ (Otto Ursprung) – wurde Rheinberger von Papst Leo XIII. im Jahr 1879 mit dem Gregorius-Orden ausgezeichnet. Sämtliche Werke sind auch in Einzelausgaben erhältlich.

Kennenlernen

Ansehen

Noten

Kaufen

Gesamtausgabe

50.202/00
176 Seiten , ca. 32x25 cm, Leinenausgabe
EUR114,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

5 Werke Anzeigen

Herausgeber

Wolfgang Hochstein zur Person

Rezensionen

Mit der Edition des 2. Bandes liegen nun alle 5 Bände mit lateinischen Messen in der Rheinberger-Gesamtausgabe, welche durch das Fürstentum Liechtenstein finanziert wird, vor. Bei den A-cappella-Werken dieses Bandes spannt sich der Bogen von der unschwer zu singenden Missa brevis in d-Moll über die G-Dur-Messe (welche ohne Credo auch im Auswahlheft enthalten war) bis zum doppelchörigen Cantus Missae op. 9, für welchen er 1879 von Papst Leo XIII. mit dem Gregorius-Orden ausgezeichnet wurde. Eine sehr schön gestaltete, mit einem reichhaltigen Vorwort und umfangreichem Kritischen Bericht ausgestattete Gesamtausgabe!

Quelle: Singende Kirche 2005, Heft 2, S.131