Schubert: Messe in As-Dur

Franz Schubert

Messe in As

D 678

Beschreibung

Franz Schubert komponierte zwischen 1814 und 1828 insgesamt sechs lateinische Messen. Während die frühen noch praxisnah für Aufführungen in Schuberts Heimatort Lichtenthal konzipiert waren, stellen die späten Messvertonungen durch ihre Länge, den technischen Schwierigkeitsgrad sowie die quasi sinfonische Anlage höhere Anfor­der­ungen. Tatsächlich entstand die komplexe As-Dur Messe im Hinblick auf Schuberts Ambitionen auf den Posten des Vizehofkapellmeisters. Doch Kaiser Franz I. bevorzugte Messen, die kurz und leicht auszuführen waren – etwas, was man von der As-Dur Messe nicht behaupten kann.

Kaufen

CD

83.436/00
Sonderformat / special format, CD in DigiPac
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Dirigent

Kay Johannsen zur Person

Ensemble

Stiftsphilharmonie Stuttgart zur Person
Stuttgarter Kantorei zur Person

Sopran-Solo

Andrea Lauren Brown zur Person

Alt-Solo

Ruth Sandhoff zur Person

Tenor-Solo

Andreas Karasiak zur Person

Bass-Solo

Tobias Berndt zur Person

Komponist

Franz Schubert zur Person

Rezensionen

[...]As we would expect from Schubert, there is an enjoyable inventiveness and musical sympathy in the response to the text, and the soloists, chorus and orchestra rise well to the variety of textures and moods in this persuasive and well-engineered disc.
(Alan Bullard, Chor & Organ, Januar/Februar 2011)

 

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Geistliche Vokalmusik

. . . Messen, lateinisch