Zelenka: Neun Responsorien zum Karfreitag

Beschreibung

Der Böhme Jan Dismas Zelenka schuf als Kontrabassist und Kirchenkomponist am kursächsischen Hof Augusts des Starken und seines Sohnes Friedrich August II. in den Jahren nach 1721 gemeinsam mit dem Kapellmeister Johann David Heinichen ein umfangreiches Repertoire an katholischer Kirchenmusik. Zwar ist der größte Teil seines Gesamtwerkes den modernen konzertanten Formen des Hochbarock verpflichtet, aber in der Tradition der Musik für die Karwoche komponierte Zelenka auch sehr ausdrucksvolle generalbassbegleitete A-cappella-Musik im Stile antico wie die 27 Nokturn-Responsorien für die jeweils drei Matutin-Horen am Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag ZWV 55. Die vorliegende Veröffentlichung enthält daraus die Neun Responsorien zum Karfreitag. Die vier Stimmen des Chores können durch Streicher und Posaunen verstärkt werden.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

40.467/00
80 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR23,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

9 Werke Anzeigen

Herausgeber

Thomas Kohlhase zur Person
Wolfgang Horn zur Person