Joseph Haydn: Abendlied zu Gott

Joseph Haydn

Abendlied zu Gott

Hob. XXVc:9

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

40.282/10
8 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR2,95 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 2,95 EUR
Ab 40 Stück 2,66 EUR
Ab 60 Stück 2,36 EUR

Produktinformation

Herausgeber

Günter Graulich zur Person

Textdichter

Christian Fürchtegott Gellert zur Person

Komponist

Joseph Haydn zur Person

Rezensionen

Joseph Haydn: Abendlied zu Gott.

Ein Chorwerk, das sich bei Chören großer Beliebtheit erfreut, liegt nun in einer sehr schönen Partiturausgabe vor. Der Klavierpart ist von Haydn so gestaltet, dass typische Figuren bei einer Besetzung mit Orgel verloren gehen. Damit ist dieses Chorwerk wohl der Wiedergabe bei Chorkonzerten, aber auch bei festlichen Anlässen wie Ehrungen, Geburtstagsständchen und ähnlichen Gelegenheiten vorbehalten.

Walter Sengstschmid
Quelle: Singende Kirche 1987 Heft 4, S. 199

 

J. Haydn hat die sechs Textzeilen von Christian Fürchtegott Geliert recht ausführlich in Töne gesetzt. In den 130 Takten gibt es viele Textwiederholungen, die nicht nur durch polyphone Strukturen bedingt sind; Haydn nutzt sie zu neuer musikalischer Ausdrucksgestaltung, zur Intensivierung des vorhandenen musikalischen Materials. Die kompositorische Meisterschaft Haydns bürgt für einen klassischen Zuschnitt des Chorsatzes, der - zumindest in der musikalischen Gliederung - an die alte Motettenform erinnert. Die ganz unaufdringlich angelegte Klavierbegleitung hat, von wenigen Takten abgesehen, stützende Funktion. In einer adäquaten Interpretation sollten die kompositorische Disziplin des Werkes und seine auch in Steigerungen vorhandene innere Verhaltenheit hörbar werden.

Quelle: Musica Sacra 4/88