Händel: Utrechter Te Deum & Jubilate

Beschreibung

Händels Utrechter Te Deum HWV 278 begeisterte schon bei seiner ersten Aufführung 1713 in St. Paul’s in London. Zur Feier des Friedens nach zwölf Jahren Spanischem Erbfolgekrieg, komponierte Händel für das englische Königshaus ein mitreißendes Te Deum und Jubilate in großer Besetzung. Ein britischer Nationalkomponist ward geboren!

Die Gaechinger Cantorey unter Leitung von Hans-Christoph Rademann musizierte das Te Deum beim fulminanten Abschlusskonzert des Musikfest Stuttgart 2018. Als Solist*innen begeisterten Christina Landshamer, Anja Scherg, Reginald Mobley, Benedikt Kristjánsson sowie Andreas Wolf. Eingeleitet wird die Einspielung mit einer Orchestersuite aus Händels Oper Il pastor fido, die im November 1712 ihre Premiere hatte. Die Ode for the Birthday of Queen Anne vom Februar 1713, die auch als »Friedensode« bekannt geworden ist, deutet mit der Forderung »United nations shall combine« in ihrem Schlusschor bereits auf den bevorstehenden Frieden von Utrecht.

Kaufen

Compact Disc

83.310/00
EUR19,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Inhalt

4 Werke Anzeigen

Dirigent

Hans-Christoph Rademann zur Person

Ensemble

Gaechinger Cantorey zur Person

Sopran-Solo

Christina Landshamer zur Person
Anja Scherg zur Person

Alt-Solo

Reginald Mobley zur Person

Tenor-Solo

Benedikt Kristjánsson zur Person

Bass-Solo

Andreas Wolf zur Person

Nicht das Richtige?