J. S. Bach: Johannes-Passion (Rademann)

Johann Sebastian Bach

Johannes-Passion

Fassung IV

BWV 245, 1749

Beschreibung

Die Johannes-Passion nimmt eine besondere Stellung in Johann Sebastian Bachs Œuvre ein: Von kaum einem Werk sind so viele und gleichzeitig so unterschiedliche Fassungen überliefert, da Bach für jede seiner Leipziger Aufführungen Änderungen am Werk vornahm. Für diese CD hat sich Hans-Christoph Rademann für die vierte Fassung der Passion entschieden. Kurz vor Bachs Tod entstanden, verkörpert sie eine Rückbesinnung auf die erste Fassung, angereichert mit einem größer besetzten Instrumentalensemble. Sie kommt der seit der Erstausgabe von 1830 meistaufgeführten Fassung der Passion – einer Mischung der Fassungen von 1739 und 49 – sehr nahe, stellt im Gegensatz dazu aber eine authentische Bach’sche Fassung dar.

Unter der künstlerischen Leitung von Hans-Christoph Rademann musizieren Chor und Ensemble der Gaechinger Cantorey. Solist*innen sind Elizabeth Watts, Sopran, Benno Schachtner, Alt, Matthias Winckhler, Bass, Patrick Grahl, Tenor (Evangelist & Arien) und Peter Harvey, Bass (Christusworte).

Eine Produktion in Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung der Bachwoche Ansbach.

Kaufen

Compact Disc, 2 Ex.

83.313/00
EUR29,90 / St.
lieferbar

Produktinformation

Dirigent

Hans-Christoph Rademann zur Person

Ensemble

Gaechinger Cantorey zur Person

Sopran-Solo

Mirjam Striegel zur Person
Elizabeth Watts zur Person

Alt-Solo

Benno Schachtner zur Person

Tenor-Solo

Christoph Pfaller zur Person
Patrick Grahl zur Person
Wolfgang Frisch-Catalano zur Person

Bariton-Solo

Peter Harvey zur Person

Bass-Solo

Matthias Winckhler zur Person
Florian Schmitt-Bohn zur Person

Klavierauszugbearbeiter

Paul Horn zur Person

Übersetzer

Henry Drinker zur Person

Komponist

Johann Sebastian Bach zur Person

Rezensionen

... Rademann füllt diese Produktion mit Fantasie und dramaturgischem Feinsinn, was sich auch auf die Gestaltung der Rezitative erstreckt. (...) Die Aufnahme strahlt Ruhe, Größe, Souveränität und Detailfreude aus.
concerti, Christian Lahneck, 03.02.2020

Nicht das Richtige?