Felix Mendelssohn Bartholdy: St. Paul

Felix Mendelssohn Bartholdy

St. Paul

Oratorio

MWV A 14, 1834-1836

Description

Mendelssohn composed his first oratorio Paulus under the impression of his own revival of J. S. Bach’s St. Matthew Passion in 1829. He integrated chorale settings into St. Paul, for which he was accused by his contemporaries of making a stylistic break, using an element unsuitable to church music. In spite of these reservations, during Mendelssohn’s lifetime St. Paul was one of his most popular works, which received numerous performances throughout Europe. Robert Schuman praised the “inextinguishable color of the instrumentation” and the “brilliant play with all the forms of composition.” He described it as a “jewel of the present.”

Buy

full score

40.129/00
448 pages, 25 x 32 cm, paperback
EUR115,00 / copies
available

full score, clothbound

40.129/01
448 pages, 25 x 32 cm, clothbound
EUR135,00 / copies
available

vocal score, XL in large print, german/ english

40.129/02
180 pages, DIN A4
EUR24,00 / copies
available

vocal score, german/ english

40.129/03
180 pages, 19 x 27 cm, paperback
EUR16,95 / copies
available

vocal score, German

40.129/04
180 pages, 19 x 27 cm, paperback
EUR16,95 / copies
available

choral score

40.129/05
80 pages, DIN A4, without cover
EUR9,95 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 9,95 EUR
from 40 copies 8,96 EUR
from 60 copies 7,96 EUR

study score

40.129/07
432 pages, DIN A5, paperback
EUR35,00 / copies
available

libretto

40.129/08
6 pages, DIN A5, without cover
EUR0,95 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 0,95 EUR
from 40 copies 0,86 EUR
from 60 copies 0,76 EUR

set of parts, complete orchestral parts

40.129/19
25 x 32 cm, without cover
EUR455,00 / copies
available
  • consisting of
    1 x set of parts, harmony parts, 1 x bassoon 1, 1 x bassoon 2, 1 x clarinet 1, 1 x clarinet 2, 1 x double bassoon, 1 x flute 1, 1 x flute 2, 1 x horn 1, 1 x horn 2, 1 x horn 3, 1 x horn 4, 1 x oboe 1, 1 x oboe 2, 1 x timpani, 1 x trombone 1, 1 x trombone 2, 1 x trombone 3, 1 x trumpet 1, 1 x trumpet 2 (40.129/09)
    each: 118,00 €
    7 x individual part, violin 1 (40.129/11)
    each: 16,00 €
    6 x individual part, violin 2 (40.129/12)
    each: 16,00 €
    5 x individual part, viola (40.129/13)
    each: 16,00 €
    4 x individual part, violoncello (40.129/14)
    each: 16,00 €
    3 x individual part, double bass (40.129/15)
    each: 16,00 €
    1 x individual part, organ (40.129/49)
    each: 11,50 €

individual part, organ

40.129/49
12 pages, DIN A4, paperback
EUR11,50 / copies
available

Product information

Editor

R. Larry Todd Personal details

Composer

Felix Mendelssohn Bartholdy Personal details

Reviews

Felix Mendelssohn Bartholdy: Paulus

Mendelssohns Oratorium „Paulus“ war zu Lebzeiten des Komponisten, dessen 150. Todestages im Vorjahr gedacht wurde und dessen 190. Geburtstag im nächsten Jahr gefeiert wird, wahrscheinlich das erfolgreichste Werk. Es wurde in eine Reihe mit Händels Oratorien gestellt. Den Text hat der Dessauer Julius Schubring aus Worten der Bibel zusammengestellt. Die Ouvertüre über den Choral „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ eröffnet den ersten Teil, der die Predigt und Steinigung des Stephanus und die Bekehrung des Paulus vor Damaskus behandelt. Der zweite Teil enthält das missionarische Wirken des Apostels unter den Juden und Heiden sowie die Abreise des Paulus von Ephesus nach Jerusalem. Mit zwei Chorsätzen, die die Liebe des Herrn preisen und den Frommen die Krone der Gerechtigkeit verheißen, gipfelnd in die großartige Chorfuge über den Choraltext „Lobe den Herrn, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen“, wird das ca. 2 Stunden dauernde Werk zu einem klangprächtigen Abschluss geführt. Die vorliegende Neuausgabe, bei der neben der Partitur auch Taschenpartitur, Klavierauszug (übrigens ganz ausgezeichnet von Paul Horn bearbeitet, so dass einerseits gute Spielbarkeit gegeben ist und andererseits auch die Instrumentation ersichtlich wird) und Stimmen erschienen sind, bringt den Text durchgehend deutsch und englisch, ist sehr sauber gearbeitet und nach modernen Editionsgrundsätzen gearbeitet. Eine Ausgabe, die keine Wünsche offen lässt, die in einem ausführlichen Vorwort auf Entstehung und Stilistik des Werkes eingeht und im Kritischen Bericht die wesentlichen Grundlagen für die Neuausgabe (Hinweis auf Quellen, Librettoentwürfe, Autographe und Abschriften, Drucke, Editionsgrundsätze) enthält und zu der Herausgeber und Verlag nur beglückwünscht werden können!

Quelle: Singende Kirche 2/1998, S. 134