Felix Mendelssohn Bartholdy: Psalm 95

Felix Mendelssohn Bartholdy

Psalm 95

O! Come let us worship and kneel before the Lord

MWV A 16, 1838

Description

The Psalms inspired Mendelssohn throughout his working life, and, aside from a cappella settings, he left behind five great orchestral Psalms.

Buy

full score

40.073/00
124 pages, DIN A4, paperback
EUR59,95 / copies
available

vocal score

40.073/03
44 pages, 19 x 27 cm, paperback
EUR8,50 / copies
available

choral score, only German

40.073/05
16 pages, DIN A4, without cover
EUR4,95 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 4,95 EUR
from 40 copies 4,46 EUR
from 60 copies 3,96 EUR

study score

40.073/07
120 pages, DIN A4, paperback
EUR12,50 / copies
available

set of parts, complete orchestral parts

40.073/19
23 x 32 cm, without cover
EUR119,00 / copies
available
  • consisting of
    1 x set of parts, harmony parts, 1 x bassoon 1, 1 x bassoon 2, 1 x clarinet 1, 1 x clarinet 2, 1 x flute 1, 1 x flute 2, 1 x horn 1, 1 x horn 2, 1 x oboe 1, 1 x oboe 2, 1 x timpani, 1 x trombone 1, 1 x trombone 2, 1 x trombone 3, 1 x trumpet 1, 1 x trumpet 2 (40.073/09)
    each: 32,00 €
    8 x individual part, violin 1 (40.073/11)
    each: 3,50 €
    7 x individual part, violin 2 (40.073/12)
    each: 3,50 €
    6 x individual part, viola (40.073/13)
    each: 3,50 €
    5 x individual part, violoncello (40.073/14)
    each: 3,50 €
    4 x individual part, double bass (40.073/15)
    each: 3,50 €
    1 x individual part, organ (40.073/49)
    each: 3,00 €

individual part, organ

40.073/49
4 pages, 23 x 32 cm, without cover
EUR3,00 / copies
available

Product information

Editor

R. Larry Todd Personal details

Composer

Felix Mendelssohn Bartholdy Personal details

Reviews

Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 95. Psalm op.46

Für die Aufführung dieser etwas eine halbe Stunde dauernden Komposition ist die übliche Oratorienbesetzung, wie sie in der Mitte des letzten Jahrhunderts üblich war, gefordert. Das Werk wird jedem großen Chor zur Ehre und Freude gereichen. Im Schaffen von Mendelssohn nehmen die Psalmvertonungen eine wichtige Stelle ein. Dabei ist der 95. Psalm mit seinen unterschiedlichen Aussagen für eine abwechslungsreiche Gestaltung besonders geeignet. Der Herausgeber R. Larry Todd beschreibt im Vorwort Wissenswertes zur Kompositionsgeschichte, und er beschreibt das Werk eingehend.

Quelle: Singen und Musizieren im Gottesdienst 3/1992, S. 173f.

 

Felix Mendelssohn Bartholdy DER 95. PSALM op. 46

Die Beschäftigung mit Psalmen inspirierte Felix Mendelssohn Bartholdy während seines gesamten kompositorischen Schaffens. Zwischen den Jahren 1830 und 1843 entstand eine Serie von fünf größeren Werken, die vielfältige Solo-, Chor- und Orchesterbesetzungen fordern. Als Verbindung einer Bach-Kantate mit einem Oratorium Händels haben diese Psalm-Kompositionen eine Gattung religiöser Musik begründet, die während des 19. Jahrhunderts zu hoher Wertschätzung gelangte.
Der Text des Psalm 95 war für Mendelssohn eine Herausforderung: seine elf Verse gliedern sich in zwei ungleiche Teile von gegensätzlichem Charakter. Mendelssohn entschied sich, diesen textlichen Gegensatz in die tonartliche Anlage seiner Komposition aufzunehmen. Um ein emotionales Abfallen des Schlusses zu verhindern, änderte er die Reihenfolge der Verse.
Mendelssohn entfaltet in seiner Partitur eine reiche Palette von Ausdrucksmitteln. Das Stück ist sehr aussagestark und sei jedem empfohlen, der ein beeindruckendes Werk für ein geistliches Konzert sucht.

Johannes Götz
Quelle: Kirchenmusik im Bistum Limburg 1/1991, S. 32f.