Ludwig van Beethoven: Mass in C major

Ludwig van Beethoven

Mass in C major

op. 86

Description

With its tonal language of subjective avowal, the first of Beethoven’s two masses opens up new worlds of expression for the liturgical texts of the Mass which are expressly modern and point towards the future. Not to be considered a preliminary work to the Missa solemnis, it is an entirely independent work which set standards for the further development of settings of the Mass in the 19th century. Its newness, of which the composer himself was fully aware (“I do not speak gladly of my Mass, or of myself, but I do believe that I have treated the text in a manner in which only few have treated it.”), paves a way to an hitherto unknown, contemporary avenue to faith which today is still current. Carus presents this important work of church music history in a new critical edition by the Beethoven expert Ernst Herttrich.

This work is now available in carus music, the choir app!

 

Buy

full score

40.688/00
192 pages, 25 x 32 cm, paperback
EUR65,00 / copies
available

vocal score

40.688/03
80 pages, 19 x 27 cm, paperback
EUR11,95 / copies
available

vocal score, XL in large print

40.688/04
80 pages, DIN A4, paperback
EUR15,95 / copies
available

choral score

40.688/05
28 pages, DIN A4, without cover
EUR7,50 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 7,50 EUR
from 40 copies 6,75 EUR
from 60 copies 6,00 EUR

study score

40.688/07
192 pages, DIN A5, paperback
EUR26,40 / copies
available

set of parts, complete orchestral parts

40.688/19
23 x 32 cm, without cover
EUR196,00 / copies
available
  • consisting of
    1 x set of parts, harmony parts, 1 x bassoon 1, 1 x bassoon 2, 1 x clarinet 1, 1 x clarinet 2, 1 x flute 1, 1 x flute 2, 1 x horn 1, 1 x horn 2, 1 x oboe 1, 1 x oboe 2, 1 x timpani, 1 x trumpet 1, 1 x trumpet 2 (40.688/09)
    each: 46,00 €
    9 x individual part, violin (40.688/11)
    each: 5,50 €
    8 x individual part, violin 2 (40.688/12)
    each: 5,50 €
    7 x individual part, viola (40.688/13)
    each: 5,50 €
    6 x individual part, violoncello (40.688/14)
    each: 5,50 €
    5 x individual part, double bass (40.688/15)
    each: 5,50 €
    1 x individual part, organ (40.688/49)
    each: 14,80 €

individual part, organ

40.688/49
24 pages, DIN A4, paperback
EUR14,80 / copies
available

Product information

Editor

Ernst Herttrich Personal details

Composer

Ludwig van Beethoven Personal details

Reviews

Beethovens Messe in C-Dur, häufig fälschlich nur als Vorstufe zu seiner Missa solemnis missverstanden, wurde vom Carus Verlag in einer tadellosen Neuausgabe vorgelegt. Der großzügige Notendruck wird durch ein informatives Vorwort und einen umfangreichen kritischen Bericht ergänzt. Im Angebot des Verlages ist auch das vollständige Aufführungsmaterial erhältlich.
Forum Kirchenmusik, 1/2011

 

Die erste der beiden Messvertonungen Beethovens ist in ihrer subjektiv-bekenntnishaften Tonsprache, die dem liturgischen Text ganz neue Ausdruckswelten erschließt, ausgesprochen modern und zukunftsweisend. ... Als Quellen für diese Neuedition verwendete der Beethoven-Experte Ernst Herttrich das unvollständige Autograph (nur Kyrie und Gloria), die Erstausgabe, sowie die bei der Uraufführung benutzten Handschriften (Partitur und Stimmen). Im 10-seitigen kritischen Bericht findet man eine detaillierte Beschreibung der unterschiedlichen Lesarten in den einzelnen Quellen. ...
Singende Kirche, Heft 3/2010

 

Die erste der beiden Messvertonungen Beethovens ist in ihrer subjektivbekenntnishaften Tonsprache ausgesprochen modern und zukunftsweisend. ... Carus legt dieses wichtige Werk der Kirchenmusikgeschichte in einer neuen kritischen Edition des Beethoven-Experten Ernst Herttrich vor.
Kirchenmusikalische Mitteilungen Diözese Rottenburg/Stuttgart, Mai 2011

 

Die hier vorliegende Neuausgabe von Beethovens C-Dur-Messe ist, wie vom Carus-Verlag nicht anders zu erwarten, sorgfältig erarbeitet. ... Der abschließende akribische kritische Bericht schildert
die Quellensituation und alle Zweifelsfälle. Darüber hinaus druckt er zwei Möglichkeiten deutscher singbarer Umdichtungen von Zeitgenossen Beethovens ab. Der Verlag hat sich gegen eine alternative
Unterlegung eines dieser Texte entschieden, um dem subtilen lateinischen Wort-Ton-Verhältnis des Werks nicht zu schaden. Ich kann die Ausgabe allen Interessierten wärmstens empfehlen.
Württembergische Blätter für Kirchenmusik, 5/2011

 

... Das 50 Minuten dauernde Werk ist alles andere als ein kirchenmusikalisches Gelegenheitswerk, sondern eine der wichtigsten richtungsweisenden „Missae solennes" der Wiener Klassik. Mit dieser Aufführungsdauer und den aufführungstechnischen Schwierigkeiten für Chor und Orche ster eignet sich die Messe über die Liturgie hinaus am besten für konzertante Anlässe.
Kirchenmusikalische Mitteilungen der Erzdiözese Freiburg, Nov. 2010