Otto Nicolai: Herr, auf dich traue ich. Psalmen (Bernius)

Description

"Phenomenal … no superlative is wasted in praise of this choir," wrote DIE ZEIT about the Kammerchor Stuttgart and its director, Frieder Bernius. Now the ensemble presents a new a cappella CD with psalm settings by Otto Nicolai (1810–1849). Some of these settings are conceived for double choir and were composed by Nicolai for the choir of the Berlin Cathedral – Nicolai had succeeded Felix Mendelssohn Bartholdy as its director. Most of the psalms on this CD are world premiere recordings and they offer new discoveries of beautifully sounding, romantic choral music.


Awarded the Preis der deutschen Schallplattenkritik

Buy

Compact Disc

83.299/00
12,5 x 14 cm, CD in jewel case
EUR19,90 / copies
available

Product information

Content

8 Works Show

Conductor

Frieder Bernius Personal details

Ensemble

Kammerchor Stuttgart Personal details

Reviews

 

[…] Frieder Bernius aborde ce contemporain presque exact du grand Felix [Mendelssohn Bartholdy] avec les moyens toujours aussi impressionnants de son Kammerchor Stuttgart - lignes claires et mobiles, pureté de l´émission, sonorités enveloppantes, homogénéité des pupitres et équilibre entre eux […] - un accomplissement créatif, mais aussi interprétatif dans la lecture de l´ensemble souabe. Herr Bernius, encore merci !
(Frieder Bernius widmet sich diesem Fast-Zeitgenossen des großen Felix [Mendelssohn Bartholdy] mit den ebenso beeindruckenden Mitteln des Kammerchors Stuttgart: klare, bewegliche Linien, Reinheit der Ausstrahlung , ein fesselndes Klangbild sowie homogene und ausgeglichene Stimmen. […] eine kreative, doch auch interpretierende Ausführung in der Lesart des schwäbischen Ensembles. Wieder einmal vielen Dank, Herr Bernius!)
Benoît Fauchet, Diapason, Mai 2013

Adventurous programming, superb singing: need I say more?
Johan van Veen, musicweb international, Recording of the month, Februar 2013

Geistliche Musik par excellence. Bernius ist der Meister des Chorklangs, der aus längst Vergessenem Hochgenuss zaubert und Spiritualität hörbarmacht.
Markus Dippold, Stuttgarter Zeitung, 1. Dezember 2012

The music, which has been excellently recorded, is sung with great skill, excellent intonation, and clarity by the choir and directed with notable sensitivity by Frieder Bernius. It all makes for an invaluable revaluation of Nicolai's place in German choral music.
Jonathan Woolf, musicweb-international.com, November 2012

[Eine] prächtige Aufnahme mit dem Stuttgarter Kammerchor, der wie gewohnt auf höchstem Niveau singt. Frieder Bernius und seine Sänger haben die hohe Gabe der fesselnden Interpretation. Sie verschmelzen Text und Musik zu einer untrennbaren Einheit, zu klingender Transzendenz. Homogene, wunderbar ausbalancierte Stimmen und eine klare Diktion erlauben einen inneren Zugang zu Texten. Sie fordern geradezu zum Zuhören, zum Hineinhorchen auf.
pizzicato, September 2012

Der Kammerchor Stuttgart nimmt sich der unbekannten Stücke mit großem Engagement an und beweist wieder einmal, dass er in diesem Repertoire heute konkurrenzlos ist.
Stuttgarter Zeitung, 4. September 2012

Der wunderbar luzide und elastische Chorklang lässt in wahrer romantischer Sensibilität sein Licht leuchten über der genuinen Expressivität der Musik wie über ihren historisierenden Echos.
Martin Mezger, schallplattenkritik.de, 12.8.2012

Frieder Bernius und sein formidabler Stuttgarter Kammerchor lassen ob ihrer phänomenalen Klarheit der Stimmenfügung und ihrer intonatorischen Reinheit bisweilen fast schon zweifeln, ob es überhaupt Menschenwerk ist, was man hier zu hören bekommt. Der Kammerchor Stuttgart dürfte weltweit das einzige Ensemble sein, das einen solch ungetrübten, schlackenlosen, sich solchermaßen homogen mischenden Klang zu erreichen imstande ist. Und das Besondere an dem Chorerzieher Bernius ist, dass er diesen unverwechselbaren Stuttgarter Chorklang trotz der nicht unumgänglichen Fluktuation in seinem Ensemble nun über viele Jahre hinweg kontinuierlich zu halten in der Lage ist, ja, wie man an dieser Nicolai-CD zu hören glaubt, sogar noch weiter auszubauen und auf die Spitze zu treiben vermag.
Thomas Bopp, klassik.com, 6. Juli 2012

Frieder Bernius hat für die vorliegende Aufnahme Psalmvertonungen ausgewählt, die vom Kammerchor Stuttgart meisterhaft gesungen werden. […] Hier zeigt sich die individuelle Klasse jedes einzelnen Sängers und die gute Abstimmung aufeinander.
Ulrich Barthel, Neue Chorzeit, Juli/August 2012

Der wunderbar luzide und elastische Chorklang lässt in wahrer romantischer Sensibilität sein Licht leuchten über der genuinen Expressivität der Musik wie über ihren historisierenden Echos.
Martin Mezger, http://schallplattenkritik.de, März 2012