Wolfram Graf: Wake, o wake and hear the voices

Wolfram Graf

Wake, o wake and hear the voices

Adventskantate

Description

"The first impression from playing through it: exciting! A composition for children’s choir that is demanding in every respect. Nicolai’s hymn is transformed by a modern, truly original musical language."(Musica Sacra 6/2000)

A look inside

Buy

full score

12.239/00
32 pages, DIN A4, paperback
EUR15,95 / copies
available

choral score

12.239/05
4 pages, DIN A4, without cover
EUR2,20 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 2,20 EUR
from 40 copies 1,98 EUR
from 60 copies 1,76 EUR

set of parts, separate instruments

12.239/09
10 pages, 23 x 32 cm, without cover
EUR6,30 / copies
available
  • consisting of
    1 x individual part, violoncello/double bass (12.239/11)
    each: 0,90 €
    1 x individual part, recorder (12.239/21)
    each: 1,20 €
    2 x individual part, trumpet 1 (12.239/31)
    each: 1,20 €
    4 x individual part, percussion (12.239/41)
    each: 1,80 €
    1 x individual part, harp (12.239/48)
    each: 2,50 €

set of parts, complete orchestral parts

12.239/19
DIN A4, without cover
EUR15,50 / copies
available
  • consisting of
    1 x set of parts, separate instruments (12.239/09)
    each: 6,30 €
    1 x individual part, pianoforte (12.239/47)
    each: 5,00 €

Product information

Composer

Wolfram Graf Personal details

Reviews

Wolfram Graf: Wachet auf, ruft uns die Stimme

Der erste Eindruck beim Durchspielen: Begeisterung! Eine in jeder Hinsicht anspruchsvolle Komposition für Kinderchöre, die das wunderbare Nicolai-Lied aufgreift und in eine moderne, wirklich originelle Tonsprache transferiert. Aber: wo sind die Kinderchöre, die solche Stücke singen können? Dreistimmig -da werden die ersten 80 Prozent der Chorleiter/-innen die Segel streichen. Dabei ist die Aufgabe des Chores äußerst geschickt strukturiert und nicht unlösbar, aber halt doch für die Breite unserer Kinderchöre unlösbar. Hinzu kommt ein Instrumentalsatz, dessen Besetzung mit Sopran-Blockflöte, Trompete (oder Oboe/Klarinette), Schlagwerk, Harfe und Klavier/Orgel (Vc. und Kb. ad libitum) zwar ausgezeichnet gewählt ist, der aber nur schwer zur Verfügung gestellt werden kann. Sollte die Kinderchorszene in Deutschland tatsächlich nach vielen Manifesten und Absichtserklärungen noch in Bewegung hin zu Qualität kommen, haben wir in einigen Jahren vielleicht mehr Chöre, die solche Stücke aufführen können. Hoffentlich!

Quelle: Musica Sacra Nov./ Dez. 2000, S: 45