Peter Schindler: Max und die Käsebande

Peter Schindler

Max und die Käsebande

Ein Criminal in zwei Akten

Description

Alter: 8–12 Jahre
Dauer: ca. 90 min (je Akt ca. 45 min), Pause
nach dem 1. Akt
Lieder: 17, 3 Instrumentalstücke
Besetzung:
- 2 Chöre: 1–3stg, zweite und dritte
Gesangsstimme ad lib.
- Soli: 9
- Sprechtextrollen: 14
- Sprecher: –
- Gemeinde/Publikum: nein
- Instrumente: Klavier (Bass, Schlagzeug, Gitarre ad lib.)

Inhalt
Im Käsereich von Käsekönig Kurt haben Yogi Yoghurt und Rolly Harzer unrechtmäßig das Regiment an sich gerissen. Molly Appenzell und ihre einheimischen Käserkollegen François Camembert, Luigi Parmigiano und Antje Edamer, sämtlich Hersteller von schmackhaftem Käse, befürchten das Schlimmste: die Vereinheitlichung des Käseweltmarkts durch den geschmacklosen, farblosen, faden Einheitskäse. In ihrer Verzweiflung verbünden sie sich mit der Käsebande und ihrem Anführer Max. Wird die Vielfalt, der Geschmack und die Qualität der Käsesorten erhalten bleiben können?

Musik und Text
Die spannende Geschichte und die originellen Liedtexte wurden von Peter Schindler mit Musik verschiedenster Stile versehen. Die Soli der Käser entsprechen ihren Herkunftsländern (Ländler, Musette-Walzer, Tarantella), die Mäusebande hat ein schwungvolles, ohrwurmverdächtiges Erkennungslied, die Milchbande rührt zu müden monotonen Rhythmen und Max, der Chef der Mäusebande, reibt sich während eines heißen Rock ’n Roll mit Harzer Roller ein. Musik und Text sind auf einmalige Weise miteinander verwoben. Die Lieder liegen im Umfang a bis f’’. Für einen großen spielfreudigen Chor ist das Stück wie geschaffen.

Botschaft des Musicals
Auch in einer scheinbar ausweglosen Situation lohnt es sich, sich mit anderen zusammen zu tun und zu kämpfen. Denn gemeinsam sind wir stark.

Buy

full score

12.811/00
56 pages, 25 x 32 cm, paperback
EUR28,00 / copies
available

choral score

12.811/05
28 pages, DIN A4, without cover
EUR7,50 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 7,50 EUR
from 40 copies 6,75 EUR
from 60 copies 6,00 EUR

libretto

12.811/08
12 pages, DIN A5, without cover
EUR10,00 / copies
available

set of parts, separate instruments

12.811/09
84 pages, DIN A4, without cover
EUR36,00 / copies
available
  • consisting of
    1 x individual part, bass instrument (12.811/11)
    each: 12,60 €
    1 x individual part, guitar (12.811/12)
    each: 12,60 €
    1 x individual part, percussion (12.811/41)
    each: 15,00 €

performing license, Piano version, category G, performing license

12.811/90
DIN A4, without cover

performing license, orchestral version, category G, performing license

12.811/93
DIN A4, without cover

Compact Disc, Playbacks

12.811/96
12,5 x 14 cm, CD in jewel case
 
Only in combination with a performance contract
 

Product information

Songwriter / Librettist

Christoph Mohr Personal details
Peter Schindler Personal details
Babette Dieterich Personal details

Composer

Peter Schindler Personal details

Reviews

Peter Schindler: Max und die Käsebande

Begleitet wird das 90-minütige Musical von einer standardbesetzten Rhythmusgruppe, dessen ausgeschriebener Klavierpart schwungvoll und nicht allzu schwer gesetzt ist. Nach Angabe des Komponisten kann er improvisatorisch ergänzt werden. 17, in allerlei Tanzrhythmen wie Rumba, Rock'n Roll, Cool Swing, Waltz und Foxtrott gefasste Lieder sind kurzweilig und einprägsam. Mancher Song ist in Erinnerung an Schindlers Urwaldsong hitverdächtig. Die 2. und 3. Stimme im Kinderchor ist ad libitum. Mit aktuellen Anspielungen auf die globalisierte Weltwirtschaft sensibilisiert das Musical alle Beteiligten für die Freude an der Vielfalt menschlicher Charaktere und den guten Geschmack. Yogi Joghurt und sein Komplize Rolly Harzer versuchen nach einem gelungenen Putsch im Königreich Käsien mit der Produktion von stinkendem Einheitskäse die Weltmachtstellung zu erlangen. Ungezählte zum Teil rivalisierende Feinschmecker verbünden sich unter diesem äußeren Druck. Die Dialoge sind, wie es sich für eine Kriminalkomödie gehört, temporeich, witzig und direkt. Dem Textschreiber-Trio ist der Spaß abzuspüren. Gesamturteil: Empfehlenswert.

Quelle: Württembergische Blätter für Kirchenmusik

[...] Ein quirliger Haufen ist die Käsebande, allen voran Max, souverän gespielt von der erst zehnjährigen Theresa Mayer. Lachsalven ernteten die landestypisch in Sprache und Kluft agierenden Käser. ... Stinkstiefelig-arrogant geben sich Harzer und Yogi Yoghurt ..., sie enden im Knast. ... Betörend der Gesang von ... Don Mascarpone, den Schindler als Wendehals zeichnet, der samt seiner Milchfabrikmäuse zu Mozzarella überläuft, weil er den verführerischen Duft eines Camemberts oder Edamers niemals missen möchte. Merke: Mit gutem Käse kann man (fast) alles erreichen. ... alle dürfen sicher sein, zu einer denkwürdigen Inszenierung beigetragen zu haben. Das Publikum war restlos entzückt.

Quelle: Laupheimer Nachrichten, 25. März 2004

Peter Schindler: Max und die Käsebande

Nach dem großen Erfolg des Musicals "Geisterstunde auf Schloss Eulenstein" präsentiert Peter Schindler nun sein zweites Musical, den Käsekrimi "Max und die Käsebande". Die Story, die Peter Schindler zusammen mit Christoph Mohr geschrieben hat, verstehen die Autoren als kleinen Fingerzeig gegen die industrielle Massenproduktion von Nahrungsmitteln. Von Käsern, käsevernarrten Mäusen, einer internationalen Käsekonferenz und der hübschen Maid Mozzarella handelt dieses Criminal.
Ein Staatsstreich im Königreich Käsien sorgt für große Aufregung. Der machthungrige Yogi Joghurt will der Menschheit anstelle einer Käsevielfalt einen faden Einheitskäse andrehen. Er stürzt den Käsekönig Kurt und übernimmt die Führung des weltweiten Käseimperiums - bis Mäuserich Max und seine Freunde die finsteren Pläne durchkreuzen. Basierend auf dem Eingangslied "Die Käsebande", das schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Hits von Kinderchören gehört, hat Schindler weitere sechzehn Lieder komponiert. Ob Harzerroller (Rock 'n Roll), das Lied vom faden Käse (Swing), das Mäuseplagenlied (Klezmer), das monotone Rührenlied (Rumba Style), die sentimentale Ballade der Mozzarella oder das groovige Befreiungslied, beschert uns Schindler textbezogene Melodien, die beim Zuhörer ankommen und zu Ohrwürmern werden.
Nicht triviale und eintönige, sondern abwechslungsreiche und anspruchsvolle Melodien setzen für Solisten und Chor Intonationssicherheit und gute Deklamation voraus. Im Vorwort weist Schindler darauf hin, dass er den Ausführenden jegliche Freiheit bezüglich Tempi, Tonhöhen, Ein- oder Mehrstimmigkeit zugestehen möchte. Auch in punkto Bühnenbild und Ausstattung sollte der Phantasie freien Lauf gelassen werden. Peter Schindler hat hier ein Musical geschaffen, das sowohl von Kinder- und Jugendchören als auch von erwachsenen Darstellern Erfolg versprechend zur Aufführung gebracht werden kann, egal ob genügsam oder professionell inszeniert. Die Dauer des Musicals beträgt 90 Minuten (je Akt 45 Minuten). Was bietet sich hier mehr an als in der Pause nach dem 1. Akt dem Publikum geschmackvollen Käse anzubieten. Denn merke: Mit gutem Käse kann man (fast) alles erreichen. Also ran an den Käse.

Richard Brenner
Quelle: Kirchenmusikalische Mitteilungen, Okt. 2004

Not the right thing?