Dieterich Buxtehude: Last Judgment

Dieterich Buxtehude

Last Judgment

Wacht! Euch zum Streit gefasset macht

BuxWV Anh. 3

Description

There is a lot to be said for the argument that the oratorio Wacht! Euch zum Streit gefasset macht, which has been handed down anonymously, is actually the only surviving Abendmusik from Dieterich Buxtehude and that he composed this work, also known as Das Jüngste Gericht, for St. Mary’s Church in Lübeck, where it was probably performed around 1683. For the first time this full-length work, with its richly contrasting style and dramatic action, is made accessible for performance in its original form. Ton Koopman reconstructed the parts which were missing from the source.

Buy

full score

36.019/00
176 pages, DIN A4, paperback
EUR69,95 / copies
available

vocal score

36.019/03
136 pages, 19 x 27 cm, paperback
EUR26,95 / copies
available

choral score

36.019/05
32 pages, DIN A4, without cover
EUR8,95 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 8,95 EUR
from 40 copies 8,06 EUR
from 60 copies 7,16 EUR

set of parts, complete orchestral parts

36.019/19
23 x 32 cm, without cover
EUR189,00 / copies
available
  • consisting of
    1 x set of parts, harmony parts, 2 x 2 trombones (36.019/09)
    each: 3,50 €
    5 x individual part, violin 1 (36.019/11)
    each: 9,50 €
    5 x individual part, violin 2 (36.019/12)
    each: 9,50 €
    3 x individual part, viola 1 (36.019/13)
    each: 9,50 €
    3 x individual part, viola 2 (36.019/14)
    each: 9,50 €
    3 x individual part, violone (36.019/15)
    each: 9,50 €
    1 x individual part, organ (36.019/49)
    each: 38,00 €

individual part, organ

36.019/49
76 pages, DIN A4, paperback
EUR38,00 / copies
available

Product information

Editor

Ton Koopman Personal details

Composer

Dieterich Buxtehude Personal details

Reviews

Vieles spricht dafür, dass es sich bei dem anonym überlieferten Oratorium "Wacht! Euch zum Streit gefasset macht", bekannt auch unter dem Namen "Das Jüngste Gericht", um die einzige erhaltene Abendmusik Dieterich Buxtehudes handelt, die dieser für die Lübecker Marienkirche komponierte und vermutlich um 1683 aufführte. Die vorliegende Edition macht das abendfüllende, in Stil und Handlung kontrastreiche Werk erstmals in seiner originalen Gestalt wieder aufführbar, wobei in der Quelle fehlende Stimmen vom Herausgeber Ton Koopman rekonstruiert wurden. Der Text ist eine Kompilation aus freier Dichtung, Bibelzitaten und Chorälen. Alle Gattungen der Zeit werden in diesem Werk aufgegriffen: die moderne Aria, eine reiche Ausgestaltung der Choräle sowie eine freie Umsetzung des Bibeltextes. Den Instrumentalstimmen sind vielfältige Aufgaben zugedacht. Einleitungsstücke wie "Sonaten" und markante Begleitformulierungen belegen den Erfindungsreichtum des anonymen Komponisten. Wenn Wacht! Euch zum Streit gefasset macht von Buxtehude komponiert worden ist, dann steht das Werk im Kontext der Lübecker Abendmusiken. Von einigen der für diesen Anlass von Buxtehude komponierten Oratorien sind die Textbücher erhalten, die Musik allerdings ist verschollen. Es könnte sich bei dem vorliegenden Werk um das einzige erhaltene Oratorium handeln, das die Vielfalt des Komponisten auch in opernhaftem Genre zeigt. Die Partitur schließt ein äußerst informatives Vorwort von Ton Koopman mit ein, der auf programmatische Fakten der Abendmusiken Buxtehudes sowie auf Fragen zur Aufführungspraxis, insbesondere die Verwendung des hohen Chortones und dokumentierte Besetzungsgrößen hinweist. Der Notentext ist übersichtlich gestaltet, bei Carus befasst man sich offensichtlich eingehend mit der optischen Wirkung von Notenmaterial auf den Sänger/Musiker beim Musizieren. Ein umfangreicher kritischer Bericht dokumentiert die präzise Arbeit der Herausgeber.

Quelle: Singende Kirche 2007/2

 

Not the right thing?