Mozart: Zwei Divertimenti für 3 Querflöten

Description

arr. Hanns Wurz

A look inside

Buy

full score, with three parts

17.096/00
28 pages, DIN A4, paperback
EUR27,00 / copies
available

individual part, flute 1

17.096/21
8 pages, DIN A4, without cover
EUR5,10 / copies
available

individual part, flute 2

17.096/22
8 pages, DIN A4, without cover
EUR5,10 / copies
available

individual part, flute 3

17.096/23
8 pages, DIN A4, without cover
EUR5,10 / copies
available

Product information

Content

2 Works Show

Reviews

Wolfgang Amadeus Mozart: Zwei Divertimenti aus KV Anh. 229 (439b)

Diese beiden Divertimenti sind bekannt als Mozarts Werke für 3 Bassetthörner, angeordnet in 5 Divertimenti. Schon 1806 erschienen die ersten Bearbeitungen dieser Stücke. Bis heute folgten noch zahlreiche Arrangements, z. B. auch für Blockflöte und Klavier. Die hier vorgelegten beiden Divertimenti III und IV liegen nun zum ersten Mal in einer Bearbeitung für 3 Flöten vor. Schon die in dem Spielbuch für 3 Flöten zusammen mit Gerhard Braun bei Carus (unter 17.1001/10) veröffentlichten Arrangements von Hanns Wurz – auch von Werken anderer Komponisten – sind ausgesprochen gekonnt gemacht, klingen sehr gut und sind darüber hinaus nie wirklich schwer. So ein Glücksfall für die lehrende und spielende Zunft der Querflötisten ist auch diese Bearbeitung. Das muss einmal betont werden; gibt es doch genügend Beispiele mäßiger, manchmal sogar miserabler Arrangements für Flöten. Abgesehen davon ist es eine Musik aus Mozarts Reifezeit, kleinere Sätze von wunderbarer Leichtigkeit und Gesanglichkeit. Die Ausgabe ist vorbildlich: Partitur und 3 Stimmen inklusive einem instruktiven Vorwort.

Frank Michael
Quelle: TIBIA 3/2001, S. 596

Not the right thing?

Find more suitable product for ...

. . . Solo instrument