Rheinberger: Smaller organ works without opus numbers (Supplement 3 of the Rheinberger Complete Edition)

Description

Following the conclusion of the Complete Edition of the works of Josef Gabriel Rheinberger a supplementary volume has been issued with a compilation of the best smaller organ works without opus numbers. In addition to youthful works and works composed on commission, this volume also contains a number of the late works which Rheinberger, also a famous organ teacher allowed to be published without an opus number.There is a rich repertoire for services or concerts, and especially for organ instruction.

Buy

collection

50.288/00
106 pages , ca. 32x25 cm, clothbound edition
EUR75,00 / copies
available

Product information

Content

13 Works Show

Editor

Martin Weyer Personal details

Reviews

Nicht zuletzt der schönen Musik wegen eine empfehlenswerte Edition.
Musica Sacra, Heft 3/2012

This is a beautifully produced hardbound volume that includes a forward and critical report in English, French, and German, [...]. Recommended for lovers of German Romantic music and teachers looking for new material.
Brian P. Harlow, THE JOURNAL of the Association of Anglican Musicians, April 2012

Der Band verdient Beachtung der Organisten jeglicher Ausbildungsstufe und sollte auch vom Orgelpädagogen nicht übersehen werden.
Johannes Ebenbauer, Singende Kirche, Heft 2/2011

Welch wertvoller Band für welche Perlen an Orgelminiaturen! [...] Welche musikalischen Kleinodien sind hierin enthalten![...] Neben Jugendwerken und Auftragsarbeiten für zeitgenössische Sammlungen und Orgelschulen enthält der Band auch einzelne Spätwerke, die der auch als Orgelpädagoge berühmte Rheinberger ohne Opuszahl veröffentlichen ließ. Natürlich können diese Werke nicht mithalten mit den großen Orgelsonaten. Aber es sind kleine Miniaturen, höchst kunstvoll gearbeitet und gehen dabei über einen mittleren Schwierigkeitsgrad nicht hinaus - von jedem C-Musiker mühelos zu erreichen. Ein reiches Repertoire für Gottesdienst oder Konzert und besonders auch für den Orgelunterricht.
Württembergische Blätter für Kirchenmusik, 4/2011