Sebastian (Basti) Bund: Und nachts die Freiheit

Sebastian (Basti) Bund

Und nachts die Freiheit

Auf der Schulbank mit Friedrich Schiller. Singspiel für 1–2stimmigen Kinder- und Jugendchor

Description

Alter: 11 – 14 Jahre
Dauer: 45 min
Lieder: 8, 1 Instrumentalstück
Besetzung:
  • Chor: 1–2stg Kinderchor
  • Soli: keine
  • Sprechrollen: 4 Menschen im Alter von 11 bis 13, außerdem 5 Erwachsene
  • Instrumente:
    • Fassung 1: 2 Violinen, Viola, Violoncello, Querflöte, Glockenspiel, Klavier
    • Fassung 2: Klavier
    • Fassung 3: Playback; die Playback-CD entspricht der Ensemble-Fassung


Inhalt
Der elfjährige Karl geht an einem Sommerabend in den Wald, um dem vorgegebenen Lernpensum zu entfliehen; seine Eltern sind der Überzeugung, er müsse in den Sommerferien seine schulische Leistung optimieren, damit einer erfolgreichen Zukunft nichts im Wege stehe. Im dunklen Wald stößt er mit Fritz zusammen, der seinem soldatischen Schulleben entflohen ist und von Wachen gesucht wird – allmählich erkennt Karl, dass er durch den Zusammenstoß in das Jahr 1773 zurückversetzt wurde. Fritz nimmt Karl mit in die Hohe Karlsschule und stellt ihm seine Freunde vor: eine Gruppe heranwachsender Schüler, die in der Nacht auf den Schlaf verzichten, um zu dichten oder zu lesen und auf diese Weise ihre Freiheit leben. Bei seiner Rückkehr in die Gegenwart findet Karl in seiner Hosentasche einen Zettel mit den Worten: „Die schönsten Träume von Freiheit werden im Kerker geträumt – zur Erinnerung an Friedrich Schiller.“


Botschaft des Singspiels
Damals wie heute wird die Zeit der Kinder und Jugendlichen von Erwachsenen durchgeplant – damals um aus den Heranwachsenden soldatisch gehorsame Untertanen zu formen, heute um eine Leistungsnorm zu erfüllen. Die jungen Menschen wünschen sich aber Freiheit, um das eigene Denken und damit ihre Persönlichkeit entwickeln zu können.


Musik und Text
Und nachts die Freiheit ist ein musikalisch farbiges Singspiel für einen jungen, geübten (Unterstufen-)Chor, dessen Sänger*innen auch darstellerisch sicher sind. Die Lieder liegen im Umfang c’ bis e’’, an wenigen Stellen bis f’’. Die abwechslungsreichen Melodien, die bisweilen an Filmmusik erinnern, beschreiben beispielsweise sommerliche Tableaus, Kasernenatmosphäre und den Wunsch nach Freiheit. An diesem Singspiel sollten geübte Instrumentalist*innen mitwirken.

 

 

Buy

full score

12.443/00
76 pages, 23 x 32 cm, paperback
EUR35,00 / copies
available
Available from 1 copies

vocal score

12.443/03
44 pages, DIN A4, paperback
EUR25,00 / copies
available

choral score

12.443/05
20 pages, DIN A4, without cover
EUR8,50 / copies
available
Available from 20 copies
from 20 copies 8,50 EUR
from 40 copies 7,65 EUR
from 60 copies 6,80 EUR

set of parts, complete orchestral parts, on loan

12.443/19
23 x 32 cm
  • consisting of
    1 x individual part, violin 1, on loan (12.443/11)
     
    1 x individual part, violin 2, on loan (12.443/12)
     
    1 x individual part, violin 3/viola, on loan (12.443/13)
     
    1 x individual part, violoncello, on loan (12.443/14)
     

Compact Disc, Playbacks

12.443/96
12,5 x 14 cm, CD
 
Only in combination with a performance contract
 
Available from 1 copies

Compact Disc

12.443/99
12,5 x 14 cm, CD
EUR12,90 / copies
available
Available from 1 copies

Product information

Songwriter / Librettist

Michael Sommer Personal details

Composer

Sebastian (Basti) Bund Personal details

Reviews

 Librettist Michael Sommer transportiert mit seinem Text einen ganz eigenen Zauber ... Auch die Musik ist einfach bezaubernd ... Die Melodien sind eingängig und die Harmonien feinfühlig und klingen im Ohr der ZuhörerInnen nach.
Patricia Tafel, üben& musizieren, 1.19