Hausmusik - Zu Gast bei Clara und Robert Schumann. Choral music by Clara and Robert Schumann, Johannes Brahms and Johann Sebastian Bach

Description

Nous ne pouvons aujourd’hui avoir qu’une vague idée du déroulement des soirées musicales chez les Schumann. Le Calmus Ensemble esquisse une de ces soirées et ose regarder par le trou de la serrure : on était assis en petit cercle, les invités constituaient un ensemble vocal et on déchiffrait de nouvelles compositions vocales. Robert et Clara Schumann jouaient au piano leurs nouvelles pièces. Le jeune Brahms était sûrement de la partie, et apportait également ses nouvelles compositions. Et ici ou là, on entendait certainement la musique de Johann Sebastian Bach.

Acheter

disque compact

83.447/00
12,5 x 14 cm, CD, digipac
EUR19,90 / Ex.
disponible

Informations produit

Contenu

21 Œuvre Afficher

ensemble

Calmus Ensemble Plus d'information sur la personne

solist - piano

Hendrik Bräunlich Plus d'information sur la personne

Critiques

[...] Spiel- und experimentierfreudig geht es auf einer Neuerscheinung des Labels Carus zu. Unter dem Motto „Hausmusik – Zu Gast bei Clara und Robert Schumann“ werfen das Calmus Ensemble und der Pianist Hendrik Bräunlich einen Blick auf die privaten musikalischen Vorlieben des Jubilars. Zu diesen gehören selbstredend die eigenen Kompositionen, aber auch die der hochbegabten Gattin, des befreundeten Brahms und des großen Vorbildes Bach.

Thorsten Stegemann
Rheinischer Merkur Nr. 22, 03.06.2010

 

[...] beim Calmus Ensemble, das im Jahr 2009 nicht nur sein zehnjähriges Jubiläum, sondern auch eine ECHO-Auszeichnung feiern durfte, bekommt man alles, was das Vokalmusik-Herz begehrt: einen wohlig warmen Ensembleklang, besonders bei den langsamen a cappella-Stücken, blitzsaubere Intonation und sagenhafte Legati. Die abgestimmte Vokalfärbung, das gemeinsame Atmen, das exakte Timing – all das klingt, als kämen die fünf Stimmen aus einer einzigen Kehle, genüsslich gezogen an einem Gummiband. Typisch für das Calmus Ensemble ist eine geradezu diebische Erzählfreude, die sich auch auf dieser CD zeigt – so manches Augenzwinkern inklusive. [...]

Gabriele Pilhofer
klassik.com, 23.07.2010

 

[...] hochprofessionell: Calmus, vier Männer und eine Dame (Anja Lipfert, Sopran, Sebastian Krause Alt, Tobias Poche, Tenor, Ludwig Böhme, Bariton und Joe Roesler, Bass), ist zweifellos eines der besten deutschen Vokalensembles. [...]

pizzicato, 09/2010

 

Ce n'est pas ce que vous cherchiez?