Händel: Alexander's Feast. carus music

Georg Friedrich Händel

Alexander's Feast

Ode. Fassung der Uraufführung und Fassung von 1751

HWV 75, 1736/1751

Beschreibung

Mit dem Oratorium "Alexander’s Feast" eröffnete Händel prunkvoll die Oratoriensaison 1736. Die Textvorlage stellt im ersten Teil die Macht der Musik anhand einer Siegesfeier von Alexander dem Großen dar. Dementsprechend ist die Vertonung polyphon gestaltet, mit ausgedehnten Koloraturen und raschen Tempi. Gerade diese raffinierte musikalische Textausdeutung stellt den besonderen klanglichen Reiz dar, aber gleichzeitig liegen genau hier die anspruchsvollen, herausfordernden Passagen für die Chorsänger.

Chormusik erleben. Jederzeit. Überall.
Zu Hause und unterwegs: Ab sofort haben Sie Ihre Chorwerke immer zum Üben dabei! Auf dem Smartphone oder Tablet können Sie mit carus music, der Chor-App, Ihre Notenausgabe zusammen mit einer erstklassigen Einspielung hören und mit einem Coach dabei leicht Ihre eigene Chorstimme üben. Mit carus music ist Ihre Konzert-Vorbereitung einfach, effizient und mit Spaß zu meistern!
 
Es musizieren: Simone Kermes (soprano), Virgil Hartinger (tenore), Konstantin Wolff (basso) – Collegium Cartusanium, Kölner Kammerchor – Peter Neumann

Kaufen

App, iTunes, Preis kann variieren.

73.360/00
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

App, Google Play, Preis kann variieren.

73.360/01
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

Produktinformation

Dirigent

Peter Neumann zur Person

Ensemble

Collegium Cartusianum zur Person
Kölner Kammerchor zur Person

Sopran-Solo

Simone Kermes zur Person

Tenor-Solo

Virgil Hartinger zur Person

Bass-Solo

Konstantin Wolff zur Person

Komponist

Georg Friedrich Händel zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Geistliche Vokalmusik

. . . Oratorien

. . . carus music, die Chor-App