Hasse: Miserere in C. carus music

Johann Adolf Hasse

Miserere in c

Beschreibung

Die Komposition besteht aus acht kontrastierenden Teilen, die sich aus Arien, solistischen Ensemblesätzen und Chören zusammensetzen und Trost, Andacht und Erbarmen ausdrücken. Lange, getragene Phrasen charakterisieren die Chöre, mit Ausnahme des Schlusschores. Hier gilt es, nicht "langsam" mit "leicht" zu verwechseln: die Chorteile entfalten ihre Wirkung nur, wenn der Chor den Spannungsbogen halten kann! Im Allegro assai des Schlusschores ist die Kunst, bei hohem Tempo und kleinen Notenwerten nicht schneller zu werden und dennoch die Leichtigkeit zu bewahren.

 

Chormusik erleben. Jederzeit. Überall.

Zu Hause und unterwegs: Ab sofort haben Sie Ihre Chorwerke immer zum Üben dabei! Auf dem Smartphone oder Tablet können Sie mit carus music, der Chor-App, Ihre Notenausgabe zusammen mit einer erstklassigen Einspielung hören und mit einem Coach dabei leicht Ihre eigene Chorstimme üben. Mit carus music ist Ihre Konzert-Vorbereitung einfach, effizient und mit Spaß zu meistern!

Es musizieren: Johanna Winkel (soprano), Wiebke Lehmkuhl (alto), Colin Balzer (tenore), Michael Volle (basso) – Dresdner Kammerchor, Dresdner Barockorchester – Hans-Christoph Rademann


 

Kaufen

App, iTunes, Preis kann variieren.

73.383/00
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

App, Google Play, Preis kann variieren.

73.383/01
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

Produktinformation

Dirigent

Robert Radecke zur Person

Sopran-Solo

Johanna Winkel zur Person

Alt-Solo

Wiebke Lehmkuhl zur Person

Tenor-Solo

Colin Balzer zur Person

Bass-Solo

Michael Volle zur Person

Chor

Dresdner Kammerchor zur Person

Orchester

Dresdner Barockorchester zur Person

Klavierauszugbearbeiter

Petra Morath-Pusinelli zur Person

Komponist

Johann Adolf Hasse zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . carus music, die Chor-App

. . . Gemischter Chor mit Instrumentalbegleitung