Mendelssohn: Der 95. Psalm. carus music

Felix Mendelssohn Bartholdy

Der 95. Psalm

Kommt, laßt uns anbeten

MWV A 16, 1838

Beschreibung

Psalmtexte inspirierten Mendelssohn zeit seines Lebens, und er hinterließ neben A-cappella-Sätzen fünf große Orchesterpsalmen. Deren neuartige Form zwischen Bachkantate und den Oratorien Händels gelangte im 19. Jahrhundert zu hoher Wertschätzung. Der Psalm 95 beginnt mit einem frohen Aufruf, den Herrn anzubeten, geht dann aber über in die Warnung davor, Gottes Wort zu missachten. Mendelssohn arbeitet diesen Kontrast musikalisch stark heraus: Der erste Teil ist geprägt von Feierlichkeit. Im zweiten Teil ist die Tonsprache fragiler und innerlicher, die Phrasen sind länger und, wenn der Chor beim Dirigenten ist, bekommt das Tutti des Schlusschors mal einen fließenden, mal einen drängenden und dramatischen Charakter.

 

Chormusik erleben. Jederzeit. Überall.
Zu Hause und unterwegs: Ab sofort haben Sie Ihre Chorwerke immer zum Üben dabei! Auf dem Smartphone oder Tablet können Sie mit carus music, der Chor-App, Ihre Notenausgabe zusammen mit einer erstklassigen Einspielung hören und mit einem Coach dabei leicht Ihre eigene Chorstimme üben. Mit carus music ist Ihre Konzert-Vorbereitung einfach, effizient und mit Spaß zu meistern!

Es musizieren:  Andrea L. Brown (soprano), Maria Bernius (soprano), Monica Groop (alto), Werner Güra (tenore), Michael Volle (basso) – Kammerchor Stuttgart, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen – Frieder Bernius
 

Kaufen

App, iTunes, Preis kann variieren.

73.369/00
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

App, Google Play, Preis kann variieren.

73.369/01
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

Produktinformation

Dirigent

Frieder Bernius zur Person

Ensemble

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen zur Person
Kammerchor Stuttgart zur Person

Sopran-Solo

Maria Bernius zur Person
Andrea Lauren Brown zur Person

Mezzosopran-Solo

Monica Groop zur Person

Tenor-Solo

Werner Güra zur Person

Bass-Solo

Michael Volle zur Person

Komponist

Felix Mendelssohn Bartholdy zur Person