W. A. Mozart: Vesperae solennes de Confessore. carus music

Wolfgang Amadeus Mozart

Vesperae solennes de Confessore

KV 339, 1780

Beschreibung

Mozart schrieb die "Vesperae Solennes de Confessore" in Salzburg mit 24 Jahren, kurz nachdem seine Mutter in Paris gestorben war. In diesem Werk wie in einigen weiteren Kompositionen dieser Periode verarbeitet er seine Trauer, besonders deutlich im "Laudate Dominum", im fünften Teil der Vesper. Allerdings bleiben die Vesperae Solennes de Confessore nicht nur in diesem innigen, beseelten Register, sondern beweisen einen vielfältigen Charakter. Der abschließende Chorsatz, ein brilliantes "Magnificat“ bringt Pauken und Trompeten zum Erschallen,  sie geben dem Werk den Namen "Solennes“.


Chormusik erleben. Jederzeit. Überall.

Zu Hause und unterwegs: Ab sofort haben Sie Ihre Chorwerke immer zum Üben dabei! Auf dem Smartphone oder Tablet können Sie mit carus music, der Chor-App, Ihre Notenausgabe zusammen mit einer erstklassigen Einspielung hören und mit einem Coach dabei leicht Ihre eigene Chorstimme üben. Mit carus music ist Ihre Konzert-Vorbereitung einfach, effizient und mit Spaß zu meistern!

Es musizieren: Kaia Urb (soprano), Ave Moor (alto), Tiit Kogermann (tenore), Uku Joller (basso) – Estonian Philharmonic Chamber Choir, Tallinn Chamber Orchestra – Tõnu Kaljuste

Kaufen

App, iTunes, Preis kann variieren.

73.339/00
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

App, Google Play, Preis kann variieren.

73.339/01
12,5 x 14 cm, ohne Umschlag

Produktinformation

Komponist

Wolfgang Amadeus Mozart zur Person

Nicht das Richtige?