Reger-Studien 7

Reger-Studien 7

Festschrift für Susanne Popp

Beschreibung

Kein anderer Name ist mit der Forschung um Max Reger (1873–1916) so eng verbunden wie der von Susanne Popp. Seit nunmehr über 20 Jahren widmet sich die Musikwissenschaftlerin vom Max-Reger-Institut Karlsruhe dem Werk des Komponisten. In unzähligen Veröffentlichungen, Konzertreihen, Ausstellungen und musikwissenschaftlichen Symposien hat Susanne Popp Regers Leben und Wirken dargestellt und sowohl der Fachwelt als auch dem interessierten Laien näher gebracht – nicht zuletzt ist es ihr zu verdanken, dass sich das Max-Reger-Institut heute in die Reihe der großen Komponisteninstitute einreihen darf. Anlässlich ihres Jubiläums haben 33 Reger-Forscher aus dem In- und Ausland der Institutsleiterin einen bunten Strauß an wissenschaftlichen Beiträgen zu Max Reger in einer Festschrift zusammengestellt. Die Festschrift ist Band 16 der Schriftenreihe des Max-Reger-Instituts, die im Carus-Verlag erscheint.

Kaufen

Buch

24.324/00
733 Seiten , DIN A4, Hardcover
EUR45,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

Siegfried Schmalzriedt zur Person
Jürgen Schaarwächter zur Person

Thema (Buch)

Susanne Popp zur Person
Max Reger zur Person

Autor

Katrin Eich zur Person
Michael Gerhard Kaufmann zur Person
John Wesley Barker zur Person
Christopher S. Anderson zur Person
Yaara Tal zur Person
Alexander Becker zur Person
Martin Weyer zur Person
Christoph Wünsch zur Person
Michael Kube zur Person
Markus Becker zur Person
Susanne Shigihara zur Person
Giselher Schubert zur Person
Jan-Bart De Clercq zur Person
Svein Erik Tandberg zur Person
Petra Vorsatz zur Person
Miriam Pfadt zur Person
Thomas Seedorf zur Person
Jürgen Schaarwächter zur Person
Dietrich Langen zur Person
Hermann J. Busch zur Person
Wolfram Steinbeck zur Person
Roman Brotbeck zur Person
Øyvin Dybsand zur Person
Peter Palmer zur Person
Wolfgang Rathert zur Person
Antonius Bittmann zur Person
Siegfried Mauser zur Person
Herta Müller zur Person
Egon Voss zur Person
Stefanie Steiner-Grage zur Person
Friedhelm Krummacher zur Person
Lukas Haselböck zur Person
Wolfgang Burbach zur Person
Günter Brosche zur Person