Josef Gabriel Rheinberger: Wallenstein

Josef Gabriel Rheinberger

Wallenstein

Sinfonisches Tongemälde

op. 10

Beschreibung

Rheinbergers 1. Sinfonie gehörte in den beiden Jahrzehnten nach ihrer Uraufführung 1866 zu den erfolgreichsten und meistgespielten neuen Sinfonien. Das „sinfonische Tongemälde“ in 4 Sätzen (Vorspiel, Thekla, Wallensteins Lager, Wallensteins Tod) nach Schillers Dramentrilogie ist Rheinbergers einziger Ausflug auf das Terrain der Programmmusik. Es ist unverkennbar an Beethoven orientiert, der lebhafte 3. Satz (Scherzo/Trio) schildert voller Witz das Soldatenleben und die Predigt des eifernden Kapuzinermönchs.

Kennenlernen

Ansehen

Noten

Kaufen

Partitur (Werkausgabe)

50.223/00
336 Seiten, 25 x 32 cm, Leinenausgabe
EUR215,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

Hartmut Schick zur Person

Komponist

Josef Gabriel Rheinberger zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Josef Gabriel Rheinberger. Sämtliche Werke