Walter Feldmann: sexe-tuor

Walter Feldmann

sexe-tuor

Version 2, für Piccolo und Zuspiel-CD

1995/2000

Beschreibung

sexe-tuor ist der geplatzte Versuch eines Oboensolos, das innerhalb meines noyé-Zyklus entstehen sollte. Für das Solo war der Name le sexe du noyé vorgesehen, und die wenigen Takte von sexe-tuor stellen den ersten Versuch dar, einen komplexeren Rhythmus durch so etwas wie proportionale Multiplikation einzelner Fragmente aus dem Sextett (frz. sextuor ) le retour du noyé zu gewinnen, was sich als ungeheuer kompliziert und absurd herausstellte. So stellen die zehn Takte des Fragments die alleinige Kapitulation vor der Kompliziertheit dar, das Abbrechen eines unwegbaren Luftstroms in einem erstarrten Mehrklang. Die Lösung des Problems war danach einfach: die Proportionalität von Tonhöhe und Tondauer eröffnete ab le sexe du noyé sinnvolle rhythmische Bezüge. sexe-tuor bleibt: als Übergang zu einer anderen kompositorischen Lösung, als Intermezzo zwischen den Werken eines Konzertprogramms. Die 1.5 Minuten Musik liegen in zwei Versionen vor, die eine für Piccolo, die andere für Oboe.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur, mit CD

16.318/20
8 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR20,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Komponist

Walter Feldmann zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Soloinstrumente