Gli Scarlattisti

Zur Person

Das Vokalsolisten-Ensemble Gli Scarlattisti wurde 1995 von Jochen M. Arnold gegründet. Es besteht aus professionellen Sängerinnen und Sängern aus Deutschland und der Schweiz. Begleitet werden die Scarlattisti meist von einer vierköpfigen Continuogruppe oder dem Barockorchester Capella Prin ci - pale (verantwortlich: Thorsten Bleich). 1998 erschien die erste Aufnahme mit den Musikalischen Exequien und drei Motetten aus der Geistlichen Chormusik (1648) von Heinrich Schütz. Darauf folg te eine Einspielung der Marienvesper von Monteverdi in der Continuo-Fassung (1999) sowie Vesperpsalmen Johann Rosenmüllers (Vespro Vene ziano) im Jahr 2001. Eine Aufnahme des zehnstimmigen Stabat Mater von Scarlatti erschien 2006 zusammen mit Arnolds Diptychon secundum Iohannem. Darauf folgte eine auch international beachtete Publikation lateinischer und englischer Psalm vertonungen (Kantaten und Anthems) unter dem Motto O praise the Lord bei Carus, ehe sich 2010 eine Gesamtaufnahme aller Bachmotetten anschloss. Das Ensemble unternimmt regelmäßig Konzertreisen, darüber hinaus gab es in den letzten Jahren Rundfunkproduktionen beim Bayrischen und Hessischen Rundfunk sowie beim Südwestrundfunk, Konzerte in renommierten Reihen (Stuttgart, Nürnberg, Berlin, Celle, Frankfurt, Torgau, St. Gallen u. a.) sowie beim Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover und Köln (TV). Das Repertoire der Scarlattisti reicht von der Renaissance bis zur Moderne. Ein Kritiker bezeichnete das Ensemble als „die Crème de la Crème der Alten- Musik-Szene im süddeutschen Raum“.

Weitere Personen