Walter Feldmann: «fort et longtemps»

Walter Feldmann

«fort et longtemps»

für 8 Flöten

1998-99

Beschreibung

« fort et longtemps » ist Teil meiner Werke, die ich litteral , d.h. buchstäblich nenne. Diese bestehen in nichts anderem als der Titel sagt, und zwar nicht sinngemäss, sondern typographisch. In der Umwandlung in musikalische Zeit werden die Buchstaben durch die Zahl ihrer Stelle im Alphabet ersetzt (A=1, B=2 usw.) und in Sekunden umgewandelt. Im Falle dieses Stücks besteht der Titel zudem aus drei Wörtern, getrennt durch den gewohnten Leerschlag. Auf gleiche Weise werden drei Flötengruppen getrennt von einander aufgestellt und mit verschiedenem Licht beleuchtet. Das Hauptlicht fällt auf die zwei Solo-Altflöten, die je das entsprechende Trio auf ihrer Bühnenseite führen, von dem sie gestützt werden. Die Spielweisen (Klangfarbentriller, Flatterzunge, kurze und gehaltene Noten, gespielt und gesungen zugleich u.a.) werden ebenfalls von den Buchstaben abgeleitet, so dass während der Aufführung der Titel des Werks glattweg buchstabiert wird. Die drei musikalischen Wörter werden selbstverständlich durch zwei Leerschläge getrennt: zwei kalte Zwischenspiele, quasi ohne Dynamik, die nur gerade die zentralen Frequenzen vorstellen, die hinter dem Text für die Herstellung des gesamten Tonmaterials agieren. « fort et longtemps » erstreckt sich vom Intervall der grossen Sekunde bis zum gesamten Tonraum der Altflöte (Piccoli und Bassflöten erweitern diesen Raum). Eine Öffnung, die für die Freundschaft und Geistesoffenheit des Komponisten Klaus K. Hübler steht, dem diese Musik gewidmet ist.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

16.313/00
28 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR18,95 / St.
lieferbar

Stimmenset, verschiedene Instrumente

16.313/09
168 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR97,00 / St.
lieferbar

Produktinformation

Komponist

Walter Feldmann zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Soloinstrumente