Charles-Marie Widor: Symphonie No. V pour Orgue

Charles-Marie Widor

Symphonie No. V pour Orgue

op. 42,1

Beschreibung

Nicht von ungefähr ist die Toccata aus der 5. Orgelsymphonie Widors bekannteste Komposition. Wer könnte sich ihrer mitreißenden Verve entziehen? Doch nicht nur sie, auch die anderen Sätze dieses einzigartigen Werkes der Orgelliteratur nehmen sofort für sich ein – der erste mit seinem marschartig-majestätischen, vielfältig variierten Thema, der zweite mit seiner wunderbaren elegischen, über Staccatosechzehntel dahinfließenden Oboenmelodie, die beiden langsamen Sätze, von denen das schwermütige, fast statische Adagio den denkbar größten Kontrast zur folgenden triumphalen Toccata bildet.

Die Carus-Urtextedition basiert auf der letzten zu Lebzeiten Widors veröffentlichten Ausgabe, Paris 1928/29. Darüber hinaus wurden die Korrekturen berücksichtigt, die der Komponist nach Veröffentlichung dieser Ausgabe noch angebracht hatte. Zudem werden zur Klärung einzelner Lesarten frühere Auflagen vergleichend hinzugezogen. Vorschläge des Herausgebers zur Ausführung einzelner Stellen runden die vorliegende Neuedition ab.

 

Charles-Marie Widor: Die großen Orgelwerke
Reihe A:
- Symphonie II op. 13 no. 2
- Symphonie IV op. 13 no. 4
- Symphonie V op. 42 no. 1
- Symphonie VI op. 42 no. 2
- Symphonie Romane op. 73 in Vorbereitung

Subskription bei Bestellung der Reihe A: 20% Rabatt auf den gültigen Ladenverkaufspreis

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

18.179/00
80 Seiten, 23 x 32 cm, kartoniert
EUR29,95 / St.
lieferbar

Produktinformation

Herausgeber

Georg Koch zur Person

Komponist

Charles-Marie Widor zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . freie Orgelmusik

. . . Orgelmusik