Klavierbuch zum Gotteslob. 2 Bände

Beschreibung

Jetzt zum Einführungspreis bestellen: 219.00 EUR verlängert bis 15.1.2018, danach 289.00 EUR

 

Das Klavierbuch zum Gotteslob ist die offizielle Begleitpublikation für Klavier. Es enthält zu allen Liedern und Gesängen des Stammteils ein Vorspiel sowie je einen leichten und einen anspruchsvolleren Klaviersatz, die sich zur Begleitung des Kantoren- und Gemeindegesangs eignen.

Die Sätze sind gut spielbar, aber zugleich anspruchsvoll und entsprechen dem Wesen des Klaviers. Das erweist sich dabei als bestens geeignet nicht nur zur Begleitung von Neuen Geistlichen Liedern, sondern auch für Gesänge aus Barock und Romantik. Nicht-liedmäßige Gesänge (Kehrverse, Rufe) erhalten durch das Klavier eine ganz neue Farbe. Auch alternativen Gottesdiensten, die in kleineren Räumen ohne Orgel stattfinden, kommt dieses Buch entgegen.

  • erarbeitet von Thomas Gabriel (Leitung), Bernhard Blitsch, Horst Christill und Johann Simon Kreuzpointner
  • hrsg. im Auftrag der (Erz-)Bischöfe Deutschlands und Österreichs und des Bischofs von Bozen-Brixen
  • Vorspiele und Begleitsätze zu allen Liedern und Gesängen des Stammteils (ausgenommen die gregorianischen Gesänge, einige Gesänge des Stundengebets sowie der Psalmodie)
  • je ein leichter und ein anspruchsvollerer Satz
  • erprobt und gut spielbar
  • Komfortable, durchgängige Akkordsymbole
  • für Gottesdienste in kleinerem Rahmen ohne Orgel
  • auch für E-Pianos geeignet
  • abgestimmt auf das Gitarrenbuch

 

Die Hörbeispiele stammen von der vom Deutschen Liturgischen Institut herausgegebenen CD „Singt, singt, singt dem Herrn" (u.a. mit Thomas Gabriel, dem Herausgeber des Klavierbuchs, als Interpreten), erhältlich unter Carus 18.213/99. Die Aufnahme lässt hören, wie die Klaviersätze klingen, wenn man kreativ mit ihnen umgeht, sei es solistisch oder im Ensemble, deshalb können die Hörbeispiele in Besetzung und Ausführung vom reinen Klaviersatz abweichen.

 

 

Kaufen

Sammlung

18.213/00
864 Seiten , ca. 32x23 cm, Hardcover
EUR219,00 / St.
lieferbar
  • Bestehend aus
    1 x Sammlung (18.213/10)
    je: 109,50 €
    1 x Sammlung (18.213/20)
    je: 109,50 €

Produktinformation

Inhalt

585 Werke Anzeigen

Herausgeber

Thomas Gabriel zur Person
Horst Christill zur Person
Johann Simon Kreuzpointner zur Person
Bernhard Blitsch zur Person

Rezensionen

Die Sätze sind pianistisch ausgereift, oft in jazziger Harmonisierung. Das heißt aber auch: Man muss die Stücke üben! Dann werden die Spieler reich belohnt.
Konradsblatt 42.2016

 

Schon beim ersten Aufschlagen der Bücher fällt die übersichtliche Gestaltung auf: Abkürzungsverzeichnis, Akkordsymbole und Zeichenerklärung müssen nicht mühsam gesucht werden...
Kirche + Leben, 12.06.2016

 

Das Klavierbuch zum Gotteslob ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung für die gottesdienstliche Praxis.
Die Tagespost, 21.05.2016

 

...tadellos: stabil gebunden und mit einem übersichtlichen Notensatz versehen, bietet der Stuttgarter Notenverlag endlich die lang erwarte Edition zum Gotteslob an.
Kirchenmusik in Münster, 2016

 

Ein ganzes Kollektiv von Kirchenmusikern unterschiedlicher stilistischer Provenienz ... haben diese Sammlung ... erarbeitet. ... eine hervorragende Ideensammlung zu unterschiedlichsten Stilkombinationen bis hin zu Jazz-Varianten "klassischer" Kirchenlieder.
Leo Langer, Erzdiözese Freiburg Kirchenmusikalische Mitteilungen, 11/2016

 

Angesichts der wirklich gelungenen sakralen Klaviermusik wird sich mancher Kirchenmusiker sicher auch bewusst für das Klavier als Begleitinstrument entscheiden, selbst wenn ein anderes Begleitinstrument – etwa die Orgel – zur Verfügung steht ...
André Uzulis in Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier, 30.10.2016

 

Unter den Begleitbüchern zum neuen Gotteslob ist der vorliegende Doppelband insofern hervorzuheben, als er das stilistische Repertoire wesentlich erweitert ... Insgesamt ist es eine große Bereicherung ...
Albert Raffelt, Informationsmittel (IFB) : digitales Rezensionsorgan für Bibliothek und Wissenschaft

 

... die Aufmachung der Ausgabe – wie von Carus gewohnt – tadellos: stabil gebunden und mit einem übersichtlichen Notensatz versehen, bietet der Stuttgarter Notenverlag endlich die lang erwarte Edition zum Gotteslob an. Das Kompendium ist in dieser Form einmalig, vieles ist innovativ und regt zugleich zur Nachahmung und Improvisation an.
Neue Töne - Kirchenmusik im Bistum Münster, August 2016


Intonationen und Sätze sind mit viel Fantasie und Ideenreichtum gestaltet und es kommt weder beim Organisten noch der Gemeinde zu langeweilebedingten Ermüdungserscheinungen beim (wiederholten) Zuhören.
Barbara Stühlmeyer, Kirche + Leben, 12.06.2016

 

Das Klavierbuch für das Gotteslob leistet ein Stück Pionierarbeit, das zum eigenen Variieren und Weiterbearbeiten animieren soll. Das musikalische Gewand vieler Lieder ist neu gestrickt und eröffnet spannende Perspektiven.
KirchenZeitung für das Bistum Aachen, 29. Mai 2016

 

...Auf zwei Bände angelegt, in stabiler Hardcoverbindung und Fadenheftung überzeugt das Klavierbuch schon deshalb, weil es handlich, nicht zu schwer und, wie von der Rezensentin selbst erprobt, unfallfrei, auf dem Klavier-, dem Flügel- oder dem Orgelnotenpult einsetzbar ist. ... [Es] ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung für die gottesdienstliche Praxis. Seine Sätze spiegeln die Verortung der Komponisten, in der Praxis und ihre Freude am kirchenmusikalischen Tun wider.
Barbara Stühlmeyer, Die Tagespost, katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, 21. Mai 2016

 

...Viele Arrangements können als Grundlage für Instrumentalensemble dienen.
Glaube und Leben / Der Sonntag / Bonifatiusbote, 1. Mai 2016

 

... auffallend [ist], dass der zweite Satz meist die eigentliche Melodie in klaviertypischer Weise umspielt und somit eine reizvolle Bandbreite in der Begleitung der Gemeindegesänge ermöglicht, die so in den bereits erschienen Begleitbüchern zum Gotteslob nicht vorhanden ist.
Michael Hoppe, Kirchenmusik im Bistum Aachen, April 2016

 

 

Nicht das Richtige?