Charles Gounod: Messe no 1 aux orphéonistes

Charles Gounod

Messe no 1 aux orphéonistes

Beschreibung

Charles Gounod verdankt seine Bekanntheit zwar seinen Opern, doch umfasst die Kirchenmusik einen wesentlichen Teil seines Schaffens. Innerhalb der Kirchenmusik bilden die "Messes brèves", kurz gehaltene Messen für Chor a cappella oder mit Orgelbegleitung, eine bedeutende Gruppe. Die vorliegende erste Messe aux orphéonistes entstand für das Pariser Orphéon, eine Chorvereinigung von männlichen Arbeitern, der Gounod seit 1852 vorstand und für die er zahlreiche Werke für Männerchor komponierte. Uraufgeführt wurde das Werk unter Leitung des Komponisten am 12. Juni 1852 von 400 Chorsängern (Erwachsene und Kinder), die einen großen Tuttichor und einen kleinen Chor mit solistischen Partien bildeten. Die Besetzung für drei Männerstimmen a cappella kann ad libitum um zwei Soprane und Orgel erweitert werden.

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

27.021/00
44 Seiten , DIN A4, paperback
EUR29,00 / St.
lieferbar

Chorpartitur

27.021/05
24 Seiten , DIN A4
EUR9,80 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 9,80 EUR
Ab 40 Stück 8,82 EUR
Ab 60 Stück 7,84 EUR

Produktinformation

Herausgeber

Paul Prévost zur Person

Komponist

Charles Gounod zur Person

Nicht das Richtige?

Finden Sie hier weitere passende Produktvorschläge zu ...

. . . Geistliche Vokalmusik

. . . Messen, lateinisch