Peter Schindler: Hans, mach Dampf!

Peter Schindler

Hans, mach Dampf!

2004

Beschreibung

Von St. Ottilie nach Posemuckel und weiter bis tief in den Urwald? „Hans, mach Dampf!“ ist eine Abenteuergeschichte zum Vorlesen und Mitlesen, zum Anschauen und Anhören, zum Mitsingen und Mitspielen. Das ideenreich und farbenfroh von Wolfgang Slawski illustrierte Bilderbuch mit Noten und CD nimmt schon Kinder ab 3 Jahren mit auf die Reise. Auf der beiliegenden Hör-CD werden die 15 fetzigen Songs der Kindermusical-Erfolgsautoren Peter Schindler/Christoph Mohr („Max und die Käsebande“, „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“) von den Calwer Aureliussängerknaben frisch und ungekünstelt umgesetzt, begleitet von einer hochkarätigen Jazz-Combo, die auf akustischen Instrumenten musiziert.

Kaufen

Liederbuch, mit Mitsing-CD

12.812/00
68 Seiten, DIN A4, kartoniert
EUR19,90 / St.
lieferbar

Lizenz, Kategorie G, Großes Recht, szen. Aufführung

12.812/90
DIN A4, ohne Umschlag

Produktinformation

Maler

Wolfgang Slawski zur Person

Textdichter

Christoph Mohr zur Person
Peter Schindler zur Person
Peter Hammerschlag zur Person

Komponist

Peter Schindler zur Person

Rezensionen

Leckereien aus der Hörküche

Wenn ein Verlag sich anschickt, ein neues Geschäftsfeld zu erschließen, bietet sich die Musikmesse natürlich als öffentlichkeitswirksamer Ausgangspunkt an. So stellte der ansonsten vor allem für seine Chornoten geschätzte Carus-Verlag sein erstes Kinder(lieder)buch in einem kleinen Gesprächskonzert vor, das neugierig machte auf den kompletten Band.
Und tatsächlich haben Komponist Peter Schindler und Illustrator Wolfgang Slawski mit "Hans, mach Dampf!" ein wirklich schönes Hörbuch (mit beigelegter CD) produziert. Sorgfältig und mit viel Liebe zum Detail präsentiert sich die lose Folge von 15 Liedern, die von der Sanglichkeit des Kinderlieds ausgehend nur selten durch Stilanleihen im Jazz oder Tango in Richtung Kindermusical tendieren. Die Texte zwinkern mit den Augen, ohne auf vermeintlich Kind- oder schlimmer Kidgemäßes schielen zu müssen; sympathisch auch die Idee, auf den einen oder anderen Vers des Wiener Kaffeehausliteraten Peter Hammerschlag zurückzugreifen, der mit dem Nasenbohr-Nashorn oder Arnold, dem nervösen Karnuckel, einprägsame Figuren von zeitlosem Charme geschaffen hat. ... In der Aufnahme ist das handwerklich ausgezeichnet umgesetzt, die Aureliussängerknaben Calw steuern Frische und die Lust zum Mitsingen bei.

Juan Martin Koch
Quelle: nmz 5/2005

 

„Am Abenteuergleis alle Reiselustigen bitte einsteigen! Türen schließen! Vorsicht bei der Abfahrt!“ lautet die Einleitung der vorliegenden, in leuchtenden Farben illustrierten Abenteuergeschichte zum Vorlesen und Mitlesen, Anschauen, Anhören, zum Mitsingen und Mitspielen (mit Noten und Audio-CD, Spieldauer ca. 55 Minuten). In 15 Kapiteln zu jeweils 4 Seiten geht es u.a. nach Sankt Ottilie, wo man einen gewissen “Doktor Peter Silie“ trifft - in zugehörigen Versen und einem Song erfährt man mehr über diesen kuriosen Zeitgenossen. Eine weitere exemplarische Station der Tour ist Afrika, wo Begegnungen mit verschiedenen Tieren anstehen. Wieder sind es Verse und ein Lied, in denen über die Urwaldbewohner berichtet wird. Weitere spannende Haltepunkte sind eine afrikanische Oase, ein Cowboy-Saloon und ein See, an dem ein Froschkonzert stattfindet. Überall sind die reisenden Kinder willkommen. Die zu-gehörigen Songs des Komponisten und Musikers Peter Schindler sind pfiffig und laden mit ihren jazzigen und bluesigen Anklängen zum Mitsingen ein. Allen gerne empfohlen.

Verena Buchmaier
Quelle: ekz-Informationsdienst

 

Der kranke Tiger tanzt Tango

Die Lieder selbst sind einfach klasse. Frisch, peppig und nicht zu poppig. Höchstens ein rassiger Tango kommt einmal vor. Die Einspielungen auf der beiliegenden CD sind exzellent besetzt, u.a. mit dem Komponisten am Klavier und keinem Geringeren als dem Jazzer Peter Lehel am Saxophon. Und wenn Schindler nicht selbst singt, was er ohne jegliche Kindtümelei tut, erfreuen die Aureliussängerknaben Calw mit ungekünstelter Frische, ganz im Sinne des Eingangslieds: „Türen zu, die Bremsen auf und einfach losgefahrn“.
Die schönsten Texte stammen übrigens nicht von Schindler und seinem langjährigen Partner Christoph Mohr, sondern von dem 1942 im Vernichtungslager ermordeten jüdischen Kabarettisten Peter Hammerschlag. Seine Geschichten vom Nilpferd, das zur Strafe fürs Nasebohren in ein Nashorn verzaubert wird, vom Tiger, der sich den Magen verdorben hat und deshalb nur Gemüse essen darf, oder vom nervösen Karnuckel Arnold haben das Zeug zu Klassikern.

JörgHillebrand
Quelle: Fono Forum  9/05

 

Mit Hans Dampf in die weite Welt

An Ideen mangelt es dem Stuttgarter Komponisten und Pianisten Peter Schindler gewiss nicht und er hat schon häufiger Musikalisches für Kinder und mit Kindern erarbeitet. Soeben ist sein 5. Kinderliederbuch erschienen, eine Abenteuerreise, die auf seine frühkindliche Eisenbahnleidenschaft und die Fahrten mit dem „Altensteigerle“, dem ehemaligen Dampfzug im Nagoldtal, zurückgeht. Die Texte stammen von ihm selbst, teils gemeinsam mit Christoph Mohr gereimt, oder von Peter Hammerschlag, die Illustrationen von Wolfgang Slawski, und das Ganze ist eine vergnügliche Geschichte zum Lesen und Hören, ein Bilderbuch mit Noten und Musik-CD: Hans, mach Dampf!

Quelle: Literaturblatt für Baden und Württemberg, Juli/August 4/2005

 

(sie) Obwohl Dampfloks längst der Vergangenheit angehören, lohnt sich die Zugreise mit dem gutmütigen Lokomotivführer Hans Dampf durch alle Gassen, pardon durch fast alle Städte dieser Welt. Und wenn reiselustige Kinder ab drei Jahren einsteigen, dann ist nicht nur höchste Eisenbahn sondern auch Abenteuer im Fahrpreis inbegriffen. Dafür haben der Stuttgarter Komponist und Pianist Peter Schindler, die Aureliussängerknaben aus Calw und die Jazzcombo um Obi Jenne schon gesorgt.
Mit 16 fetzigen und jazzigen Liedern, die alle eine passende Geschichte erzählen, geht es zum Rumbaland Lumino, nach Sankt Otilie oder mit Karacho in den Urwald. Unterwegs begegnet einem das Huhn mit Rucksack, das japanisch spricht. Und nicht nur das, man trifft Tiger auf Diät und Mäuse, die Käsepolonäse tanzen. Dank der vielen Ideen und der Texte ist die Reise ein höchst vergnügliches Unterfangen, auch wenn die Reime in so manches Korsett gezwungen wurden. Dass alle Stücke auf akustischen Instrumenten eingespielt wurden ist der Produktion hoch anzurechnen und wer neben dem Hörgenuss noch einen visuellen möchte, kann einfach das von Wolfgang Slawski illustrierte Buch dazu aufklappen.

Quelle: Elternzeitung Luftballon, Nov. 2005, S. 29

 

MÄCHTIG VIEL DAMPF

Lokführer ist immer noch ein Traumberuf für Jungs. Und ein Lokführer wie Hans, der eine Kinderschar auf eine traumhafte Abenteuerreise rund um die Welt einlädt, hat immer Konjunktur. „Hans, mach Dampf!" ist ein sehr vergnügliches Kinderbuch inklusive CD mit vielen Songs und bezaubernden Ideen. Peter Schindler hat mit Wolfgang Slawski (Illustrationen), Christoph Mohr und Peter Hammerschlag absolute Kapazitäten im Zug. Dem steht die Band (u.a. mit Peter Lehel) in nichts nach; schön ist auch, dass viele Texte von Kindern (Aureliussängerknaben Calw) gesungen werden. Gute Kinderliteratur (etwa ab 3 bis 7 Jahre) mit hohem Spaßfaktor, ohne pädagogischen Zeigefinger - und nicht nur für Jungs.

Quelle: INKA, Nov/Dez 05