Michael Culo

Zur Person

Michael Čulo studierte Kirchenmusik (A-Diplom) und Gesang/Gesangspädagogik (Künstlerische Abschlussprüfung) in Rottenburg und Tübingen. Zahlreiche Meisterkurse (Orgel u. a. bei ­Almut Rößler und Michel Chapuis, Chorleitung bei Eric Ericson und Georg Grün, Cembalo und Generalbass bei Carsten Lorenz und Alberto Rinaldi) ergänzen seine Studien. Er ist Preisträger bei Orgel-, Chorleitungs- und Kompositionswettbewerben und erhielt zahlreiche Kompositionsaufträge. Čulo war von 2004 bis 2007 Assistent an der Domsingschule in Rottenburg/Neckar und von 2007 bis 2009 Assistent an der Stiftskirche Stuttgart und im Amt für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, von 2010 bis 2013 musikalischer Mitarbeiter beim Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart sowie Orgelsachverständiger der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und ist seit April 2009 Bezirkskantor in Nürtingen. ahlreiche Rundfunk-, Fernseh-, Video- und CD-Aufnahmen entstanden. Konzertreisen führten ihn ins benachbarte Ausland, nach Italien, Spanien, Schweden, Norwegen, Indien und in die USA. Čulo arbeitete mit Ensembles wie dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem Barockorchester L’arpa festante und dem Sirius Quartet (New York) und dirigierte Uraufführungen bei Festivals wie dem Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd und dem ­Chelsea Music Festival New York.2010 war er Musikdirektor der 11. Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes und engagiert sich ehrenamtlich im Verband Evangelische Kirchenmusik in Württemberg e. V., dem Verband Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre und in Gremien des Deutschen Evangelischen Kirchentags. Seit August 2013 ist Čulo künstlerischer Leiter des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart.

Ausgaben