Józef Swider: Lux perpetua

Józef Swider

Lux perpetua

1988

Kennenlernen

Kaufen

Partitur

7.410/00
4 Seiten, DIN A4, ohne Umschlag
EUR2,20 / St.
lieferbar
Lieferbar ab 20 Stück
Ab 20 Stück 2,20 EUR
Ab 40 Stück 1,98 EUR
Ab 60 Stück 1,76 EUR

Produktinformation

Komponist

Józef Swider zur Person

Rezensionen

Jósef Swider: Lux perpetua

Durch klare Linienführung zeichnen sich die Kompositionen des 1930 geborenen Jozef Swider aus, der mit seinem "Libera me Domine" (1988 entstanden) und mit dem 2001 komponierten und dem Motettenchor Stuttgart und seinem Chorleiter Günter Graulich zugeeigneten „Te Deum" vertreten ist, einem packenden Werk (mit 10 ineinander übergehenden Sätzen, wobei das „Te gloriosus", das „Judex crederis" und das "Salvum fac" den beiden Solisten anvertraut ist) von großer klanglicher Intensität, das bei der Ausführung mit fertig ausgebildeten Instrumentalisten und einem nicht zu klein besetzten Chor rechnet.

Walter Sengstschmid
Quelle: Singende Kirche 2/04